Skip navigation

Monthly Archives: August 2009

19.08.2009 – Mittwoch

Heute ist einer dieser Tage an denen man im Bett bleiben sollte! Meine erste Arbeitshandlung hatte es heute schon in sich, zumindest Indirekt. Mit einer Kollegin wollten wir einen großen roten Teppich neu ausrichten beim runter Knien ist mir meine Hose im Schritt gerissen, Spitze! In der Pause unauffällig zum Auto gewackelt und ab nach Hause zum Hosen wechseln. Davon abgesehen sind die Besucher heute alle wie gestochen. Sie hören einem offenbar nicht zu, stellen aber Fragen ohne ende (Auch nicht grade intelligente Fragen). Ich weiß nicht ob ich bis 16:45 Uhr höflich bleiben kann bzw. meine Ironische Ader so lange im Zaun halten kann! Mal sehen was das noch wird!

 

21.08.2009 – Freitag

“Hey lass uns doch gleich nach deiner Arbeit Einkaufen!”, spitze! Also im laufe der Woche hatte sich ein kranker Plan gebildet. Am Samstag nach Steinhude zum Feuerwerk Fahren und wenn wir schon mal so weit oben sind, ab zur Nordsee! Also musste wir am Freitag einkaufen weil wir ja sonst nicht mehr dazu kommen werden! Sabine und Ingo haben sich auch für heute Angemeldet, waren dann auch kurz nach uns da. Wir haben einen Film geschaut sprich den Beamer gequält.

 

22-23.08.2009 – Samstag & Sonntag

Tja es wäre klug vor so einer großen Tour endlich mal die abgenudelten Winterreifen durch die etwas besseren Sommerreifen zu ersetzen. Also Sommerreifen auf dem Keller geschleppt und hinten Rechts angefangen die Muttern zu lösen. Von 5 Radmuttern haben sich 3 Gelöst und zwei sind einfach abgebrochen! Spitze, was macht man denn Samstags mit zwei abgebrochenen Randbolzen? Also bei der Werkstatt unseres Vertrauens angerufen, Fazit sie haben keine Zeit für uns. Und Fahren sollen wir damit auf keinen fall mehr, müsste abgeschleppt werden. Das kann es jetzt nicht sein, das soll das Ende der Pläne sein? Nach der aussage ist mir ja alles vergangen, meine Frau wollte zum glück aber nicht so schnell aufgeben. Also als nächstes hätten wir da noch die ATU-Werkstatt in Holzminden. Gibt aber keine Telefonnummer sondern nur eine Hotline. Die liebe Hotline konnte nicht durchstellen angeblich. Also was nun? Meine Idee war mal beim ADAC anzurufen und zu fragen in wie fern wir vorsichtig mit dem Auto zu ner Werkstatt fahren könnten. Von den Hotlinern wollte auch dazu niemand etwas sagen aber sie könnten uns jemanden schiecken. Naja dann halt so! Der Gelbe Engel war dann nach einer Stunde da und sagte das wäre bei 5 Bolzen kein Ding so lang sie nicht genau nebeneiner Gebrochen wären. Hatten wir noch einmal Glück im Unglück.

Also sind wir mit Maximal 80km/h nach HOL getuckert. Zu unserem Glück war beim ATU nicht viel los, alle Bühnen waren leer, Schützenfest sei in Holzminden sagte man mir. Naja wenigstens etwas, Bolzen hatten sie noch passende auf Lager, so konnten sich die Mechaniker ans Werk machen. Bei ATU sollte man nach dem Einchecken des Autos in dem Verkaufsraum nach hinten in die Werkstatt gehen und selbst Fragen wie lang das dauern könnte. Bei uns waren das ca 1 1/2 Stunden. Also sind wir nochmal zum expert und Kaufland Dänisches Bettenlager geschlendert. Haben Arbeitskollegen von Franzi getroffen und ein wenig geredet. Naja im ATU-Shop habe ich noch was tolles entdeckt, sowas wie ne Mehrfachsteckdose für den Zigarettenanzünder. Sehr Praktisch weil PDA und GPS-Maus ja immer gleichzeit leer sein “müssen”!

Mit dem Reifenwechseln dazu kamen wir dann auf 100 Euro kosten, naja aber das Auto rollte wieder. Beim Kaufland dann nochmal das Auto vollgetankt und ab nach Hause. Es war inzwischen schon 14 Uhr, wir wollten am späten Vormittag schon unterwegs sein, wie das immer so ist. Bis wir alles zusammen gepackt und vorbereitet hatten war es dann 15:15 Uhr. Wir haben glücklicherweise den Bollerwagen mitgenommen.

Schwiegereltern sind dann schon losgefahren Richtung Steinhude, unterwegs riefen sie uns an und sagten wir sollten nicht auf die Autobahn, das Navi verabschiedete sich in Hameln dann total. Die GPS-Maus suckt in letzter Zeit rum, das Bluetooth schein einen weg zu haben! Aber mit FranziFranzi ging es dann weiter. Wir sind dann auf Landstraße weiter getuckert neben der Autobahn. Leider sind viele von der Autobahn auf Landstraße und haben so auch hier für Dauer-Stau gesorgt. Kommt richtig gut wenn einem der Kupplungsfuß sowieso schon weh tut!

Schwiegereltern waren ne gute halbe Stunde früher in Steinhude wie wir, dieses Jahr kostete es keinen Eintritt aber Parkplätze kosteten, wir sind aber etwas abseits gelandet und haben in einem Wohngebiet einen Kostenlosen gefunden. Dann ging es daran den Bollerwagen wieder zusammen zu bauen, das geht idr. schnell, nur dumm ist das man die Lenkdeichsel jedes mal dran schrauben muss, das könnte man sicher anders lösen!

Nachdem unser ganze kram verladen war konnte es los gehen, Franzi hatte die Hunde und ich unser Equip. Was ich ganz lustig fand, als wir uns über das für und wieder unterhielten den Wagen mitzunehmen kam auf das wir zu Zweit ja nicht genug hätten als das es sich lohnen würde ….

Ja aber auch zu zweit haben wir ihn locker voll bekommen. Einmal ne Kühlbox, zwei Campingstühle, Stativ, Foto-Rücksack, Rucksack (war Netbook und 2 Monsterknicklichter drin) und noch zwei Taschen mit Klamotten und Essen – Wagen voll! Wir haben größere Menschenmassen so weit vermieden wie es ging da es halt schlecht ist wenn man so nen ding hinter sich herziehen muss. Auf ner großen Weise haben wir dann angehalten und wollten auf Sabine&Ingo warten. Aber das dauerte … nach einigem Warten wurden wir unruhig. Es da schon nach 18 Uhr war, wussten wir das es jetzt langsam schwierig werden würde noch einen guten Platz zum Fotografieren zu finden. Also sind wir schon weiter gezogen um uns einen Platz zu suchen. Dank dem umstand das wir nicht ganz Fremd in Steinhude waren weil wir 2006 schon einmal dort waren, fanden wir recht fix einen Platz. Im Uferbereich haben sie recht Steile Holzbrücken das war etwas schwer mit dem Bollerwagen aber es ging.

Also Basecamp aufgebaut, Sabine&Ingo haben sich dann auch eingefunden. Es war verdammt windig, ich habe dann erst mal einen der Campingstühle wieder zusammen flicken müssen, dort war die Armlehne kaputt, der Stoff der am Rohr hing war angegangen. Um das zu flicken habe ich zwei Löcher rein geschnitten und dann mit Kabelbindern das ganze wieder zusammen gepfuscht. Hält straffer und besser als das Original ;-). Der Wind war wirklich die Hölle, Franzi und Ingo sind ziemlich ausgekühlt, die Schwiegereltern wollten nochmal zu ihrem Auto und Regenschirme holen, ich bin auch nochmal zum Auto um den Anglerschirm zu holen. Bis ich zum Auto und wieder zurück war sind sicher 40 Minuten vergangen. Extrem viel Bewegung von größeren Gruppen hielten mich sehr auf. Bis ichwieder am Wasser war, war es schon sehr Dämmerich. Der Wind war fast komplett weg. Super ganze Rennerei umsonst! Franzi hatte mir schon mal die 50d auf das Stativ geschraubt. es war schon nach 21 Uhr. Die Beiden Monster-Knicklichter leuchteten schon, sah gut an fast ein bisschen als ob der Bollerwagen eine Untergrundbeleuchtung hätte. Das Feuerwerk ging ca 12 Minuten. Es wurde Zwei mal Geschossen. Einmal in Steinhude und dann nochmal in Wunsdort fast gegenüber.

 steinhude basecampsteinhude fw2 steinhude fw1

Nach dem Feuerwerk haben wir ca. eine Stunde gewartet bis sich die Menschenmassen etwas aufgelöst haben. Haben den Bollerwagen vollgestopft und sind dann erst mal zum Auto von den Schwiegereltern gerödelt. Es Stand Gefühle 3km weit weg *übertrieben*. Und natürlich genau in die andere Richtung wo unser Auto stand. Danach mussten wir uns dann den weg zu unserem PKW freikämpfen. Als ob wir nicht schon genug “Glück” für diesen Tag hatten, verloren wir unterwegs eine Schraube samt Mutter, genau an der Lenkung. Lenken war nicht mehr möglich und die Schraube samt Mutter nicht mehr auffindbar. Spitze oder? Naja Kabelbinder ausgepackt und die 3 Streben mit dem Kabelbinder zusammen gezogen. Das hat sogar geklappt, Kabelbinder und Panzertape sollte man wirklich immer Dabei haben! Dann alles ins Auto geschmissen und ab dafür. Aber schön langsam, Stop and Go. Wir sind zu einem Mc Donals gefahren und haben uns dort mit Bine&Ingo getroffen. Sie hatten schon was gegessen in der Zeit wo wir noch Unterwegs waren. Nachdem wir dann wieder etwas zu Kräften gekommen waren habe ich uns per Netbook und Surfstick den Ort an der Nordsee rausgesucht. Wir wollten etwas mit Hundestrand haben. Navi füttern und ab dafür. Im verhalten Speed von 110-120km/h ging es dann also ~23  Uhr über die Autobahn.  Irgendwann um 4 Uhr waren wir dann da. Die Sonne sollte laut Internet um 6:30 Uhr Aufgehen. Also Theoretisch noch ein wenig Zeit zum Schlafen. Die Frauen und Ingo haben das wohl auch mindestens eine Stunde geschafft. Aber ich hab im Auto kein Auge zubekommen.

Nach dem dann die anderen wach waren konnte wir auf den Sonnenaufgang warten:

morgen dämmerung sonnenaufgang

 

Dann war nicht ganz klar ob wir jetzt nen Hundestrand suchen sollen damit sich die Fellnasen nach der langen Autofahrt mal austoben können, oder das Leibliche wohl der Menschen sicher gestellt werden soll. Nach etwas hin und her Standen wir dann kurz vor acht Uhr vor einer Burger King. Laut unserem Burger King Heftchen sollte der um 8 Offen sein. War er aber nicht. Direkt neben an war eine Shell-Tankstelle und wir haben die Zeit genutzt mal die Autos voll zu tanken. Dort habe ich mir einen doppelten Espresso gegönnt. Das Zeug wirkt sogar ;). So um 8:20 Uhr kam dann ne Frau die nach Burger King ging, sie sagte Sonntags machen die Filialen erst um 9 Uhr auf. Spitze! Letzten Endes haben wir bis 9 gewartet, denn viel Lust wieder wo hin zu gurken hatte keiner so wirklich.

Den Rest des Tages zu umschreibe wird Lustig: Wir haben bis 15 Uhr oder so die Zeit damit verbracht einen Hundestrand aufzutreiben. Letzten Endes mussten wir aber Feststellen das die Nordsee nur noch ein riesen Witz ist! Nordsee ist Kommerz-See. Eine so Hundefreindliche Region habe ich noch nicht gesehen. Überall im Internet wird mit sogenannten Hundeständen geworben. So etwas gibt es dort aber nirgends. Ehr irgend welche Schlammlöcher mit ner Hundedusche um die Sauerei zu beseitigen. Und auch als Mensch soll man für jeden MÜLL zahlen. Zum Beispiel für total groß geschotterte Parkplätze oder dem recht eine Stunde an nem Waldrand im Dreck Parken zu dürfen. Und dann noch eintritt für nen Strand haben wollen. Nein Danke steckts euch wo hin wo ihr Freude dran habt!

Wir für unseren Teil haben entschieden das es nur noch an die Ostsee geht dort sieht einiges anders aus. Nordsse ist das letzte! Ansonsten weiß ich nicht ob es an der Sonne lag oder normal ist in der Cuxhafener Umgebung, EGO wird ganz groß geschrieben dort. Die Autofahrer nehmen null Rücksicht. Abknickende Vorfahrtsstraßen existieren nur auf dem Papier und Blinker betätigen ist offenbar eine Unzumutbarkeit! Haben also genug in den wenigen Stunden dort erlebt um es uns schnell wieder abzugewöhnen.

So gegen 20 Uhr waren wir wieder Zuhause. Kurz vor dem Ende der Autobahn-Strecke musste ich dann aber Abklatschen mit Franzi. Nach 780km und 32h ohne Schlaf war es dann mal vorbei mit Konzentriertem Autofahren für mich. Nach einer halben Stunde Schlaf war es aber schon im einiges Besser. Bis wir dann ins Bett gegangen sind kam der Sounte auf ca. 36 Stunde.

Heute fühle ich mich schon besser als Gestern Abends, aber in den Knochen steckt es wohl noch ein paar Tage!

 

So genug gespammt hier, hoffe die Augen schmerzen euch nicht ;-).

 

Gruß

Chris

11.08.2009 – Dienstag
Meine Frau holte mich von der Arbeit ab. Im Kofferaum lag einiges an Zeug, sie war Einkaufen. Außerdem war sie beim Skoda-Händler sprich mit einigen Papierkram unter wegs. Tja das Thema neues Auto ist leider immer noch nicht gelöst. Am Horizont zeichnen sicher aber schon wieder Herrangaloppierende Kosten bei unserem Alten an. Zum einen stimmt hinten Links offenbar was nicht, denke mal das geht in richtung Stoßdämpfer, zum andren wären neue Winterreifen fällig. Und das ewige Platz Problem ist natürlich ein Dauerthema. Wenn das Kind im nächsten Jahr da ist muss sich was getan haben! Denn zwei Hunde und ein Kind unter zu Kriegen sowie Baby Zubehör was man mit sich führen muss wird sonst Unmöglich!

Also mal sehen ob wir das auf die reihe bekommen mit einem neuen Auto! Ich halte euch auf dem laufendem zu der Sache.

12.08.2009 – Mittwoch
Die Besucher werden jeden Tag nerviger, weniger die Menschen an sich als viel mehr das Fehlende Stück Geduld.Ich würde ja jetzt schreiben wollen das ich mich auf Freitag freue, aber selbst das kann ich nicht. Am Freitag ist nämlich wieder mal Verbkäuferworkshop angesagt. Wieder keep smilie und auch ein wieder einmal viel zu knapp kalkulierter Zeitlicher Rahmen verheißen nichts gutes! Naja abwarten und das beste hoffen, wie immer!

Ansonsten sind wir etwas am Umräumen. Wir haben letzte Woche Tapeten günstig geschossen für das zukünftige Kinderzimmer, und um zu Tapezieren brauche man Platz! Meine Frau hatte einige Ideen, hat gemessen und Skizzen gemacht und nun heißt es die Pläne in die tat umzusetzen! Franzi hat die Deadline auf Freitag gesetzt. Am Samstag kommt Besuch aus Berlin. Ich denke auch die Schwiegereltern kommen an diesem Wochenende wieder aus ihrem Urlaubstrip durch Deutschland.

Heute Abend haben sich einige aus dem Museum-Team zum Essen verabredet. Wir versuchen auch dort zu erscheinen, mal sehen ob wir das Zeitlich auf die reihe bekommen.

Ja wir haben es auf die Reihe bekommen, essen war lecker und Teuer *hust*. Haben bis kurz vor 22 Uhr zusammen gesessen und hatten unseren Spaß zusammen.

13.08.2009 – Donnerstag
Heute steht der Arbeitstag ganz im Zeichen des Workshops den ich morgen haben werde. Bin also am Vorbereiten, Körbchen gießen. Bei diesem Workshop ändere ich das Markieren der Körbchen aber, dieses mal bekommt im Vorfeld jeder Korb eine Laufende nummer von mir. Die Teilnehmen bekommen dann eine Liste wo sie Nummer und Name eintragen sollen. So kann ich Stress freier später die Zuordnung durchführen.

Privat wird heute wohl nicht viel zu schaffen sein, denn nach der Arbeit geht es zu Martina. Gestern haben wir ja noch schnell zwischen Feierabend und Verabredung mit den Kollegen ein wenig Möbel gerückt im Schlafzimmer. Und Franzi hatte ja die Auflage gemacht bis Freitag fertig zu werden … naja am Freitag ist Einkaufen angesagt also mal sehen wievielt Zeit uns bleibt das in die Tat um zu setzen!

Ich hege die Hoffnung am Wochenende mal dazu zu kommen, am fotoniker.de weiter Arbeiten zu können! Die Bilder von Köln sind fertig und gehen dieses WE dann zum Veranstalter und WECO. Für fotoniker.de werden die Bilder aber nochmal Nachbearbeiten da ich einen Interessanten versuch machen will mit diesen Bildern.

14.08.2009 – Freitag
Heute war Workshop Tag mit Polnischen Verkäufern. Kommunikation war nicht ganz einfach wir hatten zwei Leute die ein wenig Übersetzen konnten und der Rest musste mit einigen Brocken Englisch erledigt werden. Ansonsten endlich WOCHENENDE!!!!

15.08.2009 – Samstag
So gegen halb zwölf kam der Besuch aus Berlin an, also nix mit Ausschlafen *hust*. Begrüßung war etwas stürmisch das lag aber weniger an uns Menschen als viel mehr an unseren Hunden. Diana und Daniel haben seit etwas über einem Jahr auch einen Hund und der war natürlich der Star bei unseren beiden.

Das Wetter heute ist einfach nur spitze! Der Sommer ist jetzt da. Also sind wir am frühen Nachmittag erstmal nach Boffzen gefahren, dort sollte eine Art Kinderbasar sein – dieser stellte sich aber er als eine art Miniaturflohmarkt heraus. Nach 5 Minuten waren wir durch und sind auf den Höxter Floßplatz gefahren. Mit den Hunden haben wir dann eine sehr große Gassi runde bis Corvey und zurück gemacht. Die Sonne hat und ziemlich niedergestreckt ;-).

Samstag …. war nicht was am Samstag? Ach ja Sternenzauber – Pyro-Festival in Schloss Neuhaus. Die Berliner wollten nicht mit, lieber in die Ferienwohnung und Schlafen. Habe ich Volltest Verständnis für wenn man seit vier Uhr morgens auf den Beinen ist.

Wir waren Relativ pünktlich da, sind halb um das Gelände gerannt auf der suche nach einem Gescheiten Standort wo man evtl. noch etwas vom Feuerwerk sehen könnte. Die Schlossanlage ist von Bäumen umgeben was es nicht so ganz einfach machte.

Die Feuerwerke waren mit wirklich tollen Effekten ausgestattet. Unsere Favoriten waren Nummer eins und zwei, gewonnen hatte glaube ich Nummer drei. Dann ging es auch für uns Zeitig nach Hause und endlich ins Bett fallen!

16.08.2009 – Sonntag
Die Berliner wollen heute zum Herkules nach Kassel. Sie waren schon vier mal dort, allerdings haben sie nie die Wasserspiele verfolgen können. Um Das zu ändern hieß es also wieder einmal früh aufstehen :-/. Wir sind dann auch pünktlich, ja sogar über-pünktlich da gewesen. Hatten noch eine gute halbe Stunde bevor es Wasser Marsch hieß. Also Decke ausgepackt und alle man(n) rauf. Ich hab Netbook ausgepackt und Surfstick und siehe da UMTS, schönes Ding!

17.08.2009 – Montag
„Hey lasst uns nach Detmolt in das Freilicht Museum“, tja so viel zur Theorie. Die haben auch Montags zu, also musste ne Alternative her, wieder musste das Netbook + Surfstick herhalten. Auf dem Parkplatz vom Museum hatte ich auch wieder UMTS Speed. Als Alternativ Plan hat sich dann der Besuch der Externsteine gefunden.

Achja dank dem voll gepackten Wochenende hat sich der WB um einen Tag verzögert, sorry dafür aber so ist das Leben halt ;-).

Gruß
Chris

04.08.2009 – Dienstag
Heute war der NDR bei uns, um wie schon im letzten WB Berichtet eine Live-Sendung zu bringen. Wie immer viele Kabel und Scheinwerfer waren vertraten. Sie sind mit ca. 16 Leuten Aufgebot angekommen. Zwei Kameras waren zugegen und ein Ü-Wagen. Das Team war sehr nett entspannt und relaxt. Aber trotzdem voll Konzentriert, waren im Umgang miteinander wirklich chilig drauf. Für die Live-Schalte hat man mir ein Headset verpasst und mich verkabelt mit dem Funkempfänger. Da wir spontan doch nicht so viel Sendezeit hatten wie ursprünglich geplant mussten wir ein wenig abkürzen. Aber wir sind ja alle Spontan genug um so was hin zu bekommen. Mein Take ging gefühlte 4 Minuten, wo ursprünglich 5 geplant waren. Danach ging es zu meiner Kollegin mit der Malerei. Anschließen noch ein Live-Outtake auf den Schlosstrassen. Der Kuchen sah nicht nur Lecker aus ;-).

Zum Dank für die tolle Mitarbeit gab es dann eine DVD für die Firma von der Übertragung, wir bekommen dann bald eine Kopie. Und für jeden Teilnehmer vor der Kamera gab es eine NDR Kaffee-Tasse ;-).

Tja das war eigentlich schon der heutige Tag, viel mehr machen tue ich jetzt auf jeden Fall nicht mehr!

05.08.2009 – Mittwoch
Heute war grillen der Arbeit angesagt. Meine Frau hat, bevor sie mich abgeholt hat, den Elektrogrill ins Auto geworfen. Und zusammen ging es dann nach Martina, praktisch denn sie wohnt ja in Füstenberg. Das Grillen zog sich hin, da Martina viel Fleisch hatte (wir hätten locker das Doppelte an Personen sein können). Der Elektrogrill war auf jeden Fall mit der menge überlastet! Da wäre der Kugelgrill besser gewesen, aber den Schlepp ich net von A nach B.

06.08.2009 – Donnerstag
Heute ist nach der Arbeit reste Essen bei Martina angesagt, allerdings wird es heute nicht so spät werden wie Gestern. Zuhause müsste mal wieder was im Haushalt getan werden. Und die Bilder warten immer noch darauf weiter Nachbearbeitet zu werden. Immer wieder erstaunlich wie lang sich manchen rauszögert, das ärgert mich!

07.08.2009 – Freitag
Nach der Arbeit war einkaufen angesagt *würg*. Diese verhasste Pflichtübung des Überlebens in der modernen Zivilisation (omg der Satz ist zu Intelligent für dieses Blog-Niveau ;-)). Naja bei ALDI war es dann soweit das ich mit den SurfStick gekauft habe und ein Starter-Set. Jetzt kann ich Prepaid für 1,99€ 24h Surfen mit dem Netbook. Das ganze ist im e plus netz, das ist leider nicht so toll ausgebaut wie T-Mobile oder Vodafone. Aber dafür stimmt der preis. Und für meine Ansprüche muss es nicht gleich UMTS sein ;).

08.08.2009 – Samstag
Heute ist Feuerwerk-Tag, die Vorfreude ist groß! Ich hangel mich zur Zeit nur noch von einem Event zum anderen. Das einzige was mich Seelisch über Wasser hält. 4 Wochen am Stück Arbeiten ist die Hölle.

Derweil zeigt sich wie unflexibel viele sind. Da bekomme ich wenige Stunden vor Event beginn ne Absage. Ist mir langsam zu dumm! Ab jetzt bekommt jeder aus meiner “Event-Community” ne E-Mail mit anstehenden Terminen. Der zu erst kommt malt zu erst. Wer sich nicht meldet hat Pech gehabt. Ich renne bei solchen Sachen niemanden mehr hinter her. Offenbar kostet es ja einige sehr viel Überwindung sich vom Häuslichen einerlei zu lösen und genug Energie zu mobilisieren um sich einen Ruck zu geben.

Ein großer Grund wieso ich meine Frau so Liebe. Sie ist als Schwangere um einiges flexibler als andere!

Naja wie dem auch sei, wir sind gegen 19 Uhr los gefahren. Im Vorfeld alle Akkus geladen und Navi Ready gemacht. In letzter Zeit spackt die GPS Maus total rum. Besser gesagt das Bluetooth. Oft ist es Glücksache das man ne gescheite Verbindung zwischen PDA und Maus zustande kommt. Deswegen habe ich Vorzeitig Navi ready gemacht. Und es einfach an Gelassen. Ne gute Stunde ging das gut, beim Einladen vom Equip ins Auto lag das Navi kram auf dem Autodach. Als ich einstieg war alles aus. Und natürlich spackte es wieder rum. Ich hätte platzen können, echt!

Vor Ort sah es ungemütlich am Himmel aus. Kurz nachdem ich das Stativ aufgebaut hatte brach dann der Ultimative Regenschauer los. Es kam so viel runter das man von 0 auf hundert kompl. nass war. Das Feuerwerk war ganz schön, aber das Finale einfach durch Masse zu wuchtig und ich habe den Finalen-Schuss vermisst.

Durch das misst Wetter konnte das Netbook samt Suftstick auch nicht zum Einsatz kommen, das hat mich auch wieder ziemlich geärgert. Die Zeit geht mit viel besser rum. Außerdem kann ich so unterwegs die Zeit für sinnvolles nutzen!

Waren alle froh im Auto dann zu trocknen und Zuhause ging es dann fix ins Bettchen.

09.08.2009 – Sonntag
Zum heutigen Tag kann ich nur sagen: Bäh! Es ist richtig Feuchwarmen Luft. Irgendwie klebt die Kleidung nur so an einem. Viel Schlaf gab es dank Bodenwerder natürlich auch nicht. Ich habe mir heute nochmal 1,99€ gegönnt und Surfe hier @work ein wenig wenn nix los ist. Sinnvoll Arbeiten ist nicht möglich durch die ständigen Unterbrechungen. Wenn ich heute Heim komme ist erstmal schlafen angesagt! Werde versuchen am Montag noch zeug mit dem Ärzten zu regeln. Überweisungen, 10 Euro und sowas ….

Ansonsten wird das heute kein Tag an dem Bäume ausgerissen werden, das Wetter killt mich!

10.08.2009 – Montag
Zum Frühstück konnte ich noch draußen unter der Markise sitzen und mein Müsli bechern, nebenbei dank Netbook die neusten Dinge im Netz lesen. Und im nächsten Moment wird es dunkel nix mehr mit Sonne, und ein Regenbruch legt los. Um das abzurunden noch mit Blitz und Donner. Tja der Sommer dieses Jahr entwickelt sich echt zu einer Lachnummer! Die Sache mit den Ärzten wird wohl er nix, meine Motivation ist gegen Null. Ich habe in der vergangenen Nacht an fotoniker.de gearbeitet. Wenn das Wetter so bleibt heute, werde ich wohl noch genug Zeit haben an solchen Sache weiter Arbeiten zu können!

28.07.09 Dienstag
Nach der Arbeit holte mich meine Frau ab, da sie diese Woche das Auto braucht. Hin bin ich mit meiner Mutter gekommen. Anschließen ging es zu einer Bekannte wo ich noch fix die DLS Daten im Router umstellen musste. Nach der Vorgeschichte von letzter Woche war das dieses mal nur noch ein 5 Minuten Quiky ;-).

Danach sind wir dann nach Holzminden gefahren, ich wollte mir nun endlich mal eine gescheite Tasche für das Netbook kaufen. Als erstes waren wir beim Mediamarkt, dort bin ich aber leider nicht fündig geworden. Sie haben eine ganze Regal reihe mit Notebook Taschen voll aber davon dann nur 4 für Netbooks. Also auf zum expert Markt in der nähe, dort habe ich dann was passendes gefunden. Meine Vorstellung ging zwar er Richtung Neorprentasche aber da kann man Natürlich kein Netzteil oder anderes Zubehör reinstopfen. Entsprechend wurde es also doch eine etwas Dickere Tasche.

Abend habe ich es endlich geschafft den RGB mini Fader zusammen zu Braten. Der Aufbau war sehr einfach, da ich das nicht täglich mache dauerte es aber etwas länger. Doch die Sorgfalt zahlte sich aus, die Schaltung Funktionierte, nur bei der Provisorischen Verdrahtung hat sich ein Fehler eingeschlichen (mindestens ein Fehler ist ja Pflicht …).

30.07.09 Donnerstag
Der Tag fing heute sehr früh an für mich, um genau zu sein um drei Uhr. Meine Tante hat letzte Jahr eine kurz Reise nach Prag gewonnen und musste um 3:45 Uhr am Berliner Platz in Höxter stehen. Da ich eine Fahrgelegenheit brauche diese Woche, aufgrund der Auto Geschichte, bot es sich an das ich ihr Auto nehmen könnte. Also musste ich das Fahren mal auf mich nehmen bzw. Taxi Spielen. Bin dann aber auch wieder ins Bett gefallen und bis 9 Uhr gepennt, musste mich dann aber auch Sputen um alles nötige noch erledigt zu bekommen bis die Arbeit wieder beginnt.

Achja beinahe hätte ich das vergessen, auf der Arbeit habe ich heute die Info bekommen das am Dienstag der NDR kommen wird. Es soll eine Live-Übertragung aus unserem Musem geben, die Hauptzeit wird aus unserer Besucherwerkstatt gesendet. Und dreimal dürft ihr raten wer das “Glück” hat ….

Meine Freude über den unfreiwilligen TV Auftritt hält sich in grenzen, grade oder ebend weil mit von ca. 8 Minuten Sendezeit 5 gewidmet werden. Das kann ja lustig werden.

31.07.09 Freitag
Achja der Liebe Haushalt fordert mal wieder Tribut, und die Frau noch viel mehr. Was das bedeutet, fragen jetzt die Singels. Tja die Frau fordert Hausarbeit ein! Also von der Arbeit Heim gekommen, draußen auf dem Balkon verspätetes Mittagessen gegessen, anschließend eine kleine Verdauungspause – aber dann ging es los!

Wir habe die Räume aufgeteilt, ich die Küche und meine Frau Wohnzimmer & Esszimmer. Naja nach guten zwei Stunden war das erledigt, unsere Wohnung hat noch ein paar Räumlichkeiten mehr das muss die Tage auch noch gemacht werden. Wer Behauptet “Das bisschen Haushalt, macht sich von allein.” Der hat wirklich keine Ahnung von der Problematik. Meine Theorie ist ja immer noch das wir heimliche Untermieter haben die die Wohnung immer so schnell wieder unordentlich machen ;-).

Abends habe ich mich dann mehr oder minder Freiwillig mit dem Thema Wake on LAN beschäftigt. Hintergrund ist eine Synchronisation unseres Foto-Archivs mit dem Rechner von Franzi. Um das nicht mitten am Tag machen zu müssen sollte mein Rechner den PC meiner Frau Booten (WoL – MagicPacket) und dann mit Hilfe von trayBackup die Sync starten. Beim Thema Runterfahren muss ich mir noch mal Gedanken machen, bzw. schauen ob trayBackup nach getaner Arbeit ein Programm starten kann, ansonsten könnte man es noch mit einer Batch ausführen und diese dann danach Remote einen Shutdown Befehl absetzen lassen. Mal sehen, wenn ich das ausgetüftelt habe versuche ich dran zu denken und etwas genauer darüber zu Schreiben.

01.07.09 Samstag
Boah war das wirklich schon wieder der Juli? Bald ist Weihnachten *ironie*. Tja ich habe heute auf Arbeit mit Durchbrucharbeiten gekämpft, will ich euch jetzt nich mit Langweilen. Ansonsten muss ich noch die 50D mit der neuen Firmware 1.0.7 flashen, gestern brachte heise-news die Nachricht das Canon diese herausgebracht hätte. Ich bin gespannt, habe bis jetzt noch kein Firmware Updaten machen müssen. Gegen Abend werden wir heute auf den Ith Fahren, dort ist auf dem Segel-Flugplatz “Flug-Tag”, was aber um einiges Interessanter ist abends gibt es ein Ballon glühen. Ich glaube das war das Jahr 2006 wo wir dort schon einmal waren. Damals konnten wir uns mit dem Equip durch die Absperrungen mogeln und uns so eine freie Sicht auf das Leuchtende Spektakel verschaffen. Mal sehen ob das dieses Jahr wieder gelingen wird. Es ist uns gelungen, sonderlich drauf geachtet wird ehr nicht bei diesem Event. Allerdings war es dieses Jahr auch nicht so doll. Es waren 6 Ballons, leider war es dann ziemlich Windig was den Teams es erschwerte die Riesen der Lüfte im Zaun zu halten, und für mich gescheite Langzeitbelichtungen zu machen.

Ansonsten habe ich endlich mal anfangen können die Bilder der Kölner Lichter 2009 zu Bearbeiten. Das Wollte ich schon vor einer Woche fertig haben ….

02.07.09 Sonntag
An Sonntagen fällt es mir besonders schwer zu Arbeiten. Die Motivation ist er im negativen Skalen Bereich abgesunken. Alle haben Wochenende genießen die Freizeit und man selbst muss dort sitzen und reden und reden lassen. Das ist jetzt das zweite Wochenende an dem ich Arbeiten muss, und eins wird noch Folgen. Das ist wirklich hart. So ganz ohne Pause wird es immer schwerer noch nett und beherrscht zu wirken (ja ich schreibe ganz bewusst wirken und nicht sein).

Heute Abend geht es nach Paderborn zum Libori. Weniger wegen dem Fest als viel mehr wegen dem Feuerwerk abends, es wird sich noch zeigen müssen ob es dort wirklich einen gescheiten Ort gibt wo man das auch Fotografieren kann. Ich habe schon Kontakt zum veranstaltet gehabt und diesen gefragt ob er einen Ort empfehlen kann. Ja konnte er, ein Hotel mit Parkdeck auf dem Dach. Leider kann ich Heute dort nicht Fotografieren weil diese selbst dort eine “Großveranstaltung” haben laut deren aussage. Ich konnte mit Hilfe von Google Earth allerdings etwas finden was auch nach Parkhaus mit offenem Deck aussieht. Also mal sehen ob man da drauf kommen kann.

So ich habe mir erfolgreich einen nassen Hinter geholt ;-). wetter.com hatte ziemlich recht was das Wetter anging. Ich habe zu hause noch mit mir gekämpft ob ich wirklich Fahren soll. Lust hatte ich nicht wirklich, Franzi ist Zu hause geblieben. Ich bin dann aber doch los gefahren. War kurz vor 21 Uhr da, da es doch recht Stark geregnet hat dachte ich mir es wäre klug mal zum Abbrennplatz zu gehen und nachzusehen ob sie abbauen. Aber das war zum Glück nicht der Fall, ich hatte mein Auto auf besagtem Parkdeck gestellt, und bin dann nach dem Auschecken wieder zum Auto. Als ich ankam war ich dann ziemlich durchgenässt. Aber was solls. Gegen 22:30 Uhr ging das Spektakel los, im Vorfeld hatte ich mein Stativ aufgebaut und mit Kabelbindern einen Schirm dran fest gemacht. Kur vor dem Feuerwerk hörte es auf mit dem Regen. Während des Feuerwerks fing es minimal wieder an, aber war in Ordnung. Feuerwerk war schön anzusehen, natürlich hat man von der Musik so weit weg nichts mit bekommen. Offenbar ist dieses Parkdeck ein “Geheimtipp” unter den Paderbornern ;). War also recht viel los dort oben. Einige angeheiterte Jugendliche kamen auch, waren aber Lustig drauf und recht nett.

So das war es erstmal wieder mit dem WB, ich versuche heute mal möglichst nichts zu machen 😉
Und Morgen heißt es ja in die Kameras Lächeln und leider auch reden und so was ….

Gruß
Chris