Skip navigation

Monthly Archives: September 2009

Ja das Elend kennt keine Ruhezeiten, das bewahrheitet sich in letzter Zeit immer wieder. Ich glaube langsam das ich unter Burnout leide oder zumindest auf dem besten Weg dorthin bin!

Diese Woche ist wirklich das perfekte Chaos, ich habe extrem Schwierigkeiten zur Arbeit zu kommen. Ich Arbeite in einem kleinen Dorf ca. 12km entfernt von meinem Wohnort. Seitdem meine Frau im Schwangerschaft Schutz ist – sprich keinen Akkord machen darf/soll, macht sie nur noch Frühschicht. Das bedeutet aber auch das sie in der Woche das Auto hat. Bisher bin ich mit meiner Mutter mit gefahren die Passend für mich Feierabend machen konnte, und mich anschließen zur Arbeit brachte.  Aber auf ihrer Arbeit sieht es aktuell wenig gut aus, und sie muss seit diese Woche eine halbe Stunde mehr Arbeiten. So passt es also von vorn bis hinten nicht mehr.

Am Mittwoch konnte meine Tante mich mitnehmen da sie einen Termin in Höxter hatte, heute habe ich das Auto weil Franzi mit Martina fahren konnte. Deswegen musste sie aber schon die Arbeitszeiten entsprechend ändern. Tja und morgen, morgen stehe ich auf dem Schlauch. Im Schlimmsten fall mit dem Bus fahren oder Fahrrad, eine einfach fahrt kostet über 3 Euro, das ist echt mal abzocke!

24.09.2009 Donnerstag

Heute hatten wir eine kleine Schulung und mussten dann auch noch um 8:30 Uhr anwesend sein. Im Vorfeld wurde dann noch bekannt das wir Morgen (Freitag) eine Feuerwehr-Übung haben und nochmal 1 1/2h länger bleiben müssen. Offenbar gab es da ein Missverständnis bei den Verantwortlichen. Eins unter dem wir wieder einmal leiden müssen. Nun die Motivation innerhalb vom Team lässt jeden Monat nach, jeden Monat kommen extra Touren mit rein, alle 14-Tage ein Wochenende ist mehr Utopie als Realität. So ausgebrannt soll man immer Freundlich zu allen sein, das entzieht sich jeder Realität

Heute nach der Arbeit muss ich noch zu einem “Privaten” Meeting, ich hoffe das ich spätestens um 20Uhr wieder Zuhause bin und noch ein kleines wenig Freizeit habe. / Meine Frau hatte sich mit einer Freundin verabredet, also konnte ich vom Meeting nochmal nach Fürstenberg, nach dem essen ~ 21 Uhr sind wir dann Heimgefahren – ich will nur noch ins Bett!

25.09.2009 Freitag

An diesem Tag muss ich mal nicht früher Aufstehen. Dafür aber länger bleiben, Feuerwehr-Übung nach den Öffnungszeiten. Also ich habe Respekt vor der Feuerwehr-Arbeit, aber nachdem die ersten Leute unter Atemschutz erst nach guten 35 Minuten rein gegangen sind stellt sich mir die Frage wie da noch die eigenen Chancen stehen ein Feuer zu Überleben im Ernstfall. Wie gesagt es liegt mir fern irgendwem hier zu beschuldigen, Wasserversorgung legen die einen die anderen in der Zeit den Atemschutz Jacke + Hose. Ohne Wasser können/dürfen sie nicht rein. Achja wenn ich das richtig erkannt habe auch nicht wenn nicht noch ein Team als Ersatz bzw. Rettung vor Ort ist. Dann müssen sich sie Leutchen noch Anleinen um bei Schlechter Sicht den Weg zurück zu finden. Krasser Job.

Naja nach der Übung habe ich noch meine Direkte Vorgesetzte nach Hause gefahren und war dann gegen 20 Uhr Zuhause. Meine Schwiegereltern waren da, und es ist der erste Tag Huxori gewesen. Also nach einer kurzen Verschnaufpause sind wir gegen 21 Uhr über den Huxori geschlendert. Eine Mini-Calzone war natürlich absolute Pflicht! Wir haben einen Abstecher in’s Forum gemacht um etwas zu Trinken, danach ging dann auch langsam die Aktion auf der Bühne in der Stummrigen-Straße los. Gegen 23 Uhr ging es dann wieder Heim – was ein Tag!

26.09.2009 Samstag

Das könnte ein ganz normaler Arbeitstag werden! Wurde es auch, 6h Arbeit und dann Feierabend genau so muss das sein! Nach der Arbeit bin ich nochmal rum Rewe geflitzt um die nötigen Kleineinkäufe zu machen um den Sonntag zu überleben. Ja Huxori wäre wieder ein Thema gewesen, aber ich war von den letzten Tagen so erschossen das ich eigentlich keine große Lust hatte. Ich habe mit Franzi auf dem Sofa gelegen und der TV hat uns mit leicht verdaulichem Inhalt berieselt, ich habe mir mein Netbook geschnappt und wollte mal fix was Googeln, da schieb mich auch schon per ICQ ein Freund an. Ob wir nicht Lust hätten das wir uns um 21 Uhr am Berliner Platz treffen wollen, naja wieso eigentlich nicht! Ich hab dann mein Foto-Zeug fertig gemacht ich wollte von dem Trubel mal ein paar Lustige Langzeitbelichtungen machen wenn es Dunkel ist. Gleich vorweg ich habe den Abend kein einziges Bild gemacht. Unser Trupp würde dann auch größer und wir hatten einen schönen Abend. Da wir in einem größeren Trupp waren war es mir dann zu dumm mit dem Fotografieren. Stativ aufbauen einstellen und so weiter, nein(!) dachte ich mir jetzt hast du mal nur Fun. Bierholen war ne Krankheit, bis man eins hatte ist man halb verdurstet. Bei mir blieb es diesen Abend aber auch bei dreien der Hopfen lastigen Substanz denn es wurde ruck zuck 23 Uhr, Franzi konnte langsam auch nicht mehr Stehen als hieß es Rückzug.

27.09.2009 Sonntag

Wird immer schwerer wieder mal immer nett und Freundlich zu sein, zu unseren Besuchern, ein ding der Unmöglichkeit bei unserem Arbeitsplan. Ständige Extra-Belastungen und ständige Anwesenheit machen es nicht möglich mal Abzuschalten von der Arbeit. Und genau das ist es was nötig ist um immer Freundlich zu sein (und in gewissen Situationen auch zu bleiben!). Aber ich hatte heute Ziel vor Augen, Montag! Montag ist Frei, egal was kommt ich bin mal nicht @ Work!!! Der Arbeitstag zog sich trotzdem wie Käse. An für sich ist heute sonst nixh großartig passiert. Ich sollte die Frauen vom Huxori abholen, die Menschenmasse war mir aber zu viel, ich brauch nach der Arbeit erst  mal ne Stunde zum runter kommen bevor ich mir sowas in ruhe Antun kann. Die Obligatorische Mini-Calzon konnte ich mir auch nicht holen weil sie am Stand von der Hand in den Mund wanderte und ich keine große Lust auf Warterei hatte.

28.09.2009 Montag

Einfach mal nichts machen, und das mit vollen Vorsatz!

Cheers

Chris

Hallo da draußen,

heute mache ich mal “Werbung” für Dropbox. Ich werde nicht gesponsort für den Beitrag hier.

Vieleicht kennt ja noch nicht jeder von Euch Dropbox, aber jeder der mehrere Computer sein eigen nennt kennt das Problem das Dropbox lösen kann. Man hat da so ein paar Dateien auf Rechner A und wenn man an Rechner B damit Arbeiten möchte stellt man wieder einmal Generft fest das sie nicht da sind. Noch schlimmer wenn man Mobil mit dem Netbook/Notebook unterwegs ist.

Dropbox ist ein schlankes Tool was einem ermöglich über den Dropbox-Server seine Daten Syncron zu halten. Sprich wenn ihr ein File ändert, erkennt das Dropbox und läd es auf den Server. Wenn ihr neuer Netbook anmacht, erkennt Dropbox das sich das File online geöndert hat (es ist neuer) und Aktualisiert es. Praktisches teil!

Dropbox erstellt einen Ordner wo ihr wollt, das ist dann der Karton der mit daten gefüllt werden will. Sollte man Dateien oder Ordner haben die man nicht Verschieben kann oder will, kann man sich mit Symbolischen Links weiter helfen.

Wer jetzt keinen bock drauf hat seine Daten unverschlüsselt auf einem Fremden Server abzulegen, dem sei noch eine Lösung ans Herz gelegt in verbindung mit Truecrypt.

Am anfang habt ihr bei Dropbox 2GB zur verfügung, über Invites könnt ihr bis auf 5GB erhöhen. Pro Invite gibt es 250MB. Ich schreibe diesen Beitrag also nicht ganz ohne hintergedanken ;-). Ich veröffentliche hier meinen Invite-Link. Wenn ihr euch über diesen Registirert bekomme ich 250MB mehr Space. Dadurch entstehen euch keinerlei Nachteile, und ich freue mich über etwas mehr Platz.

So wenn noch Fragen da seien sollten Benutzt doch bitte die Kommentar-Funktion.

Dropbox Webseite

Gruß
Chris

Verdammt! Es ist jetzt grade 22:25 Uhr eigendlich will ich nur noch ins Bett, und davon mal abgesehen, wo sind denn die letzten zwei Wochen hin ?!

Auf der einen Seite ist viel passiert aber anders rum auch wieder nichts. Ich bin so zu Sagen total im Alltag versunken. Ich glaube ich leide langsam aber sicher unter Burnout! Stellt euch vor von 28 Urlaubstagen die mir im Jahr zustehen habe ich immer noch satte 25!

3 wochen nur Montags frei, so sieht es z.Z. bei mir aus, wenn ich dann mal Frei habe will ich mal NAchts meine “ruhe” haben. Sprich ich sitze eine Nacht vor dem Rechner, dann gehe ich 4-5 Uhr Morgens ins Bett. Das schöne an der Uhrzeit ist das keiner Anruft keiner kommt ins Arbeitszimmer, das Handy schweigt auch. Man kann also man voll ungestörrt machen was man will.

Aber Montags stehen in letzter Zeit immer irgendwelche dinge an. Irgendwelche Firmen wollen sich was anschauen weil irgendwo was gemacht werden muss oder sonst was.

Neo hatte letzte Nacht Durchfall – in der Wohnung also wurde ich nach einer Stunde schlaf wieder aus dem Bett geschmissen. 5h Schlaf mehr war nicht drin, toll oder? Um 12 Uhr kam jemand der sich unsere Balkon-Tür ansehen sollte. Naja so ist das …

Ich hoffe ich bekomme es mal wieder auf die Reihe mir diese Woche Notizen zu machen um euch nächsten Montag wieder einen Ordnetlichen Bericht liefern zu können. Aber die Tage verfliegen (zumindest die in denen man Private Freizeit hat), die Stunden fließen einem durch die Finger.

Aber mal was Positives, nicht das ich hier in selbstmitleid ertrinke, Gestern konnte ich unser Kind das erste mal Spüren. Scheint ein kleiner Kung Fu Pander zu werden ;-).

So auf bald
Chris

Hallo zusammen,

ja schon wieder ist ein Wochenbericht ausgefallen. Eigendlich ist auch nicht all zu viel spannendes passiert. Und daswenige was passiert ist habe ich versäumt mir zu Notieren! Ich hoffe mal das ich am kommenden Montag wieder ein wenig was zum Besten geben kann für euch!

Also seit mir nicht böse 😉

Gruß
Chris

31.08.2009 Montag
Frei?! Nix da! Ein anderes Museums-Team wollte bei uns einen Workshop machen. Nicht nur das Team sondern deren Förderkreis genauer gesagt. Die Freude bei uns hielt sich in großen Grenzen auch noch Montags Arbeiten zu müssen. 50 Leute waren es, ich hatte also 25, zum Glück mit Kollegin die mir bei der Umsetzung geholfen hat. So viele Leute alleine kann man eigentlich nicht mehr vernünftig Betreuen. Die Leutchen waren begeistert, und ich musste sogar zum ersten mal Autogramme geben oO. Alternativ zum Montag hatte ich dann Dienstag Frei!

04.09.2009 Freitag
Ich weiß garnicht ob ich es schon einmal im Blog hier erwähnt habe. Aber vor einiger Zeit hat unser TV den Geist aufgegeben. Leben steckt zwar noch drin, aber auch einige unschöne Selbstständigkeit der Kiste. Sobald der Stecker drin ist und der Mechanische Standby-Schalter Ein ist, geht er selbst an und Sappt wild durch die Programme. Das ist jetzt schon einige Monate her, da wir eigentlich nicht so viel TV gucken war das noch Relativ Verkraftbar. Aber so ganz ohne geht’s halt doch nicht. Da bei MediaMarkt noch die 0-Prozent Aktion läuft wäre ein Kauf reizvoll.

Meine Frau möchte auch einen Trockner haben, zum einen im Hinblick auf den Familienzuwachs aber auch weil man in der Dunklen Jahreszeit mehrere Tage seine Wäsche trocknen muss bis man sie wieder nutzen kann.

Also sind wir am Freitag in den MediaMarkt getuckert und haben uns alles Fertig machen lassen. Wir waren am Anfang der Woche bereits dort und haben schon einmal geschnuppert war sie so im Angebot haben. Ich habe mir die TV’s angeschaut und Franzi die Trockner. Ich hatte uns den Philips 42“ 5604 H rausgesucht. Fragt mich jetzt aber mal nach der Modellbezeichnung vom Trockner ^^.

Liefertermin haben wir auf den Samstag gelegt. Nach dem das erledigt war ging es noch ans einkaufen. Dieses mal ausnahmsweise mal im Kaufland, wir fahren sonst immer du LIDL. Ab und an muss aber auch mal was anderes in den Kühlschrank kommen! Dann nochmal fix zum REWE und zack war es kurz vor 20 Uhr! Wer braucht schon Freizeit, wir doch allemal überbewertet (Wer hier Ironie findet darf diese Behalten!).

05.09.2009 Samstag
Der Arbeitstag war heute einfach nur … 370 Besucher sprechen klare Worte. Diverse Führungen und eine Hochzeit sorgen für richtig viel Trubel. Das Wetter war total Bescheiden, windig und Regen. Auf der Privaten ToDo stand heute Warstein an. Ja das Warstein wo die Brauerei ist. Was war da? Die WIM ( http://www.warsteiner-wim.de/ ), 200 Heißluftballons und Rummel – so was halt. Da laut Plan am Samstag ein Nightglow und Feuerwerk stattfinden sollte hörte sich das sehr Reizvoll an. Warstein sind gute 1 ½ Stunden Fahrt. Ich hatte mir den Idealfall so ausgemalt das wir nach meinem Feierabend direkt los Fahren. Der Plan entstand aber vor meinem Arbeitsalltag ;-). Als ich heim kam hieß es erstmal Essen fertig machen, Ich habe mich mit meiner Frau abgeklatscht, sie nahm das Auto und hat Hundefutter besorgt und das Auto bei der Gelegenheit noch mal Vollgetankt. Ich hab das Essen fertig gemacht (Ja Kochen kann ich auch ein bisschen). Zwischen durch musste ich natürlich den TV auspacken und Testen, schon ein wenig Zwanghaft wenn man ein Geek ist! Naja irgendwann 19 Uhr oder so in dem dreh sind wir endlich gestartet. Aber nicht direkt nach Warstein sonder mit einem kleinen Umweg nach Beverungen um Sven aufzugabeln. Bis wir dann dort waren einen Parkplatz hatten etc. war es dann ~21 Uhr. Bei den Platzeinweisern haben wir uns dann mal Infos geholt wo denn das Feuerwerk geschossen wird.

Nightglow war leider, aufgrund der schlechten Witterung den ganzen Tag über, nur abgespeckt. Sprich die Kröbe mit Team und Brenner standen auf dem Platz aber ohne den Ballon. Die Wiesen waren nass und man wollte sich nicht das Equipment verwässern. War aber auch so sehr schön mit anzusehen und man glaubt garnicht was die Brenner für eine Wärme erzeugen selbst wenn man in einiger Entfernung steht. Direkt nach dem Glow startet mit etwas 5 Minuten Verzögerung das Feuerwerk. Es waren gute 15 Minuten gefühlte Zeit und war schön mit anzusehen. Danach ging es dann wieder Richtung Heimat. Mein Navi, besser gesagt die GPS Maus weigerte sich wieder einmal per Bluetooth Verbindungen zu Etablieren. Ich werde mich deswegen wohl mal mit dem Deutschen Vertrieb auseinandersetzen müssen :-(.

Naja auch ohne Navi haben wir ohne große Probleme wieder nach Hause gefunden, die Uhr Zeigte 1 Uhr. Nach so ner Fahrerei muss man erstmal wieder runter kommen. Hunger hatte ich auch, also ne Kleinigkeit vom Mittag warm gemacht und mit Franzi vor die neue Technik gesetzt, der Film hat gefesselt und so war es dann 3 Uhr bis wir ins Bett gekommen sind. Wohlgemerkt der Wecker klingelt ja wieder um 8 Uhr! *würg*

Achja der letzte WB ist ausgefallen, zum einen wegen dem Montag an dem ich Arbeite musste. Zum anderen aber auch weil letzte Woche nichts passiert ist was es wert gewesen wäre ;-).

Gruß
Chris