Skip navigation

Monthly Archives: Oktober 2010

Holla zusammen,

wie war eure Woche so? Ich glaub langsam das ich einige Symptome vom Burn-out-Syndrom habe. Großes Kino so zu sagen. Meine arme kleine Tochter hat sich diese Woche bei der Physiotherapie auf die Zunge gebissen und zwar nicht zu knapp. Aber inzwischen ist die riesige Blut-Blase an ihrer Zunge wieder verheilt. Hätte ein Erwachsener sicher länger mit Freude gehabt.

Naja die Woche zog sich wie Kaugummi da ich ja auch wieder das WE über Arbeiten durfte. Von der Firma bei der ich mich Beworben habe und sich seit dem schon ein recht munterer E-Mail Verkehr ergeben hat meldet sich unvermittelt nicht mehr. Also hat sich das Thema wohl auch erledigt. Um meine Stimmung noch mehr ins schwarze bodenlose zu reißen dann noch die Tatsache das ich jetzt wieder mal meine Urlaubsplanung an meine Vertretung anpassen darf. Hey wer braucht auch schon so viel Urlaub im Jahr, versteht mich nicht falsch, die Vertretung hat auch seine gründe und die schreien auch nicht nach Urlaub. Aber ich hatte dieses Jahr über auch erst zwei Wochen die nicht wirklich erholsam waren und gehe schlicht auf dem Zahnfleisch momentan. Jetzt sagen sicher einige das ich ja schließlich 2 Monate Elternzeit hatte, aber jeder der denkt das das Erholung ist hat keine Ahnung!

Kommenden Mittwoch kommt der WDR und ich werde wiedermal genötigt mich vor die Kamera zu stellen, meine Motivation ist unermesslich …
Zurück zum Urlaub nach der jetzigen Planung habe ich im November nur ein einziges Wochenende frei, das jetzt kommen WE hab ich nur halb Frei. Feiertag sei dank muss ich am Montag Arbeiten – großes Kino. Der Dezember ist wieder so voll gestopft worden mit Events das es wohl darauf hinauslaufen wird das ich 4 WE’s am Stück Arbeiten muss ich ich mich in einen Theoretisch viel zu kurzen Urlaub retten kann. Für das nächste Jahr wurden schon zig Wochen Urlaubssperren verhängt worüber sich alle total aufregen. Die die planen sitzen immer schön Zuhause und wir sind die Idioten die den mist über uns ergehen lassen müssen. Aber hey “Was regen sie sich denn so auf, seien sie doch froh das sie Arbeiten kommen dürfen”.

da fühlt man sich wirklich nur noch wie deine Human Ressourc nur eine Zahl die man verplanen kann. Ich hab diese Art von Arbeit leben einfach nur satt! Immer nur der Fußabtreter zu sein der für nen Appel und nen Ei sich das krumm machen soll.

Auch außerhalb der Arbeit gelingt mir zur Zeit nichts, alles was ich anfasse misslingt. Ok so dummes Standartzeug klappt wenigstens noch, Sommerreifen in den Keller schleppen und so. Feststellen das am “Neuen” Auto die Radnaben verrostet sind und sie mir der Stahlbürste sauber machen. Muss noch mal mit Schleifpapier dran und ne Ladung Rost-Primer drüber knallen. Damit der harte Winter der kommen soll mir nicht das neue Mobil unterm Hintern weg frisst. Heute habe ich meinen alten Rechner zerlegt und mal ordentlich gereinigt. Ich muss jetzt noch die HDD’s durchgehen und Formatieren, dann kommt ein XP drauf und meine Mutter hat dann hoffentlich erst mal was zum Surfen. Ihre jetzige Kiste ist ein totaler Haufen Schrott der die Arbeit verweigert.

Tja, und sonst? Hab in letzter Zeit mit Freunden Starcraft 2 gespielt in der Liega. Da wir 4vs4 alle Terra spielen bekommen wir meist aufs Maul. Aber dank unserer Wohnsituation ist es schwer im Mumble mit den anderen zu Reden wenn nebenan Finnja schläft. Aber außer Abends hab ich keine Zeit zum Zocken. Tolles leben halt, man muss sich nicht mal Bücken um seinen Teil ständig zu bekommen …

Genug geheult für diesen Montag oder?!

Gruß
Chris

Hallo zusammen,

unvorstellbar aber ich Lebe doch noch! Die letzten Wochen war es recht still hier im Blog. Das hat verschiedene gründe:

  • Finanzielle Probleme (welche von der Art: für was gehe ich überhaupt Arbeiten)
  • Zeit Probleme (für nichts hat man Zeit und wenn wird man alle Nase Lang unterbrochen)
  • Motivation was ist das
  • Vom Alltag gefressen werden

Ich hatte dieses Jahr bisher “nur” zwei Wochen Urlaub, ok ich muss dazu sagen das ich 3 Monate Elternzeit hatte (aber wer das Urlaub nennt ist Singel ;-)). Und gehe Psychisch auf dem Zahnfleisch. Die Lust eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen sind gleich 0. Das ist ja nichts neues, so geht es jedem von uns ab und zu mal denke ich. Aber mir gehts jetzt schon seit Monaten so und das machts nicht einfacher.

Ihr merkt schon das das hier wiedermal auf einen “Ach ich bin eine so arme Sau” Posting hinausläuft oder?

Naja um mal einige Informationen die nicht von der Art sind:

Ich war am 1-3.10.2010 in der Schweiz mit meinem Freund Pascal. Wieso das? Rettungsaktion bezüglich der Liebe. Schaut mich nicht dabei an ich bin ja Verheiratet ;-). Am Freitag ist mein Freund von Bayern zu mir Hoch gefahren nach der Arbeit. Er hat Gleitzeit und konnte so recht früh los fahren. Er war einige Minuten vor mir Zuhause angekommen. Nach dem essen und einer kurzen Pause haben wir dann noch mein Zeug in sein Auto geladen und sind dann Richtung Schweiz. Das waren laut Navi gute 6h Autofahrt, mit Pause und co. sind wir ca. auf 7 Stunden gekommen. Mitten in der Nacht 2-3 Uhr glaube ich, sind wir dann angekommen. Parkplatzsuche war etwas vertrackt, wir haben uns dann für eine Tiefgarage etwas weiter von unserem Hotel entschieden. Da wir nur mit Euros bewaffnet noch keinen Parkscheint ziehen konnte und ja auch längere Zeit das Fahrzeug abstellen wollten, war es auch die beste Entscheidung. Am anderen Tag nach dem Frühstück sind wir dann auf Fototour gegangen. Die Altstadt hatte viele Motive und noch viel mehr Brunnen zu bieten.

Per SMS wurde dann für den Abend 20 Uhr ein Date mit der besagten Frau gemacht, sie wollte ihre Mitbewohnerin mitbringen. Am Abend hat man sich dann zum Essen gehen getroffen, die Frauen waren natürlich nicht ganz Pünktlich ;-). Vor, während und nach dem essen war natürlich Reden angesagt – auch Konversation genannt. Danach sind wir noch ein eine Bar und haben uns einen Cocktail gegönnt. Und noch mehr Wort in den Raum geworfen. Haben uns alle soweit sehr gut verstanden. Genauere Details will ich hier aber dann doch nicht Posten ;-). Leider mussten wir aber feststellen das die besagte Frau wohl doch noch nicht die nötige Reife mitgebracht hat als das hier eine ernsthafte Beziehung möglich wäre. Etwas was man im echten Leben doch besser feststellen kann als in einem Chat ohne die Reaktionen seines gegenüber direkt zu sehen.

Wir haben uns für unseren Abreise Tag noch mit den beiden Verabredet da in der Altstadt ein Oldtimer treffen war. War das größte treffen bei dem ich Persönlich dabei war. Schönes Blech und Kurven gabs zu sehen. Bei der Verabschiedung musste dann besagte Frau noch gezwungen werden ein paar klärende Worte mit meinem Freund zu halten. “Reinen Tisch machen”, wie man so schön sagt. Und dann sind wir gegen 14-15 Uhr wieder ins Auto gesprungen und Richtung Heimat gedüst. Wir hatten 2 Pausen gemacht und sind in 2-3 Wanderstaus gekommen. Das hat dann unsere Fahrtzeit von 6 auf 9-10h Aufgepumpt. So sind wir dann ziemlich Platt Zuhause angekommen.

Krasse Story oder? Wir haben viele neue Insider mit nach Hause gebracht so viel steht fest. Ein Erlebnis war es alle mal, aber erholsam leider nicht. Ich hatte ein Bett mit Fußende war mir leider die Nachtruhe ziemlich versaut hat. Aber naja wie war das doch gleich – Schlaf wird überbewertet (angeblich).

Ich bin noch weit entfernt von meinem üblichen 900 Wörtern Berichten aber wir wollen mal wieder klein anfangen – ne?!

Gruß
Chris