Skip navigation

Monthly Archives: November 2010

Hallo zusammen,

mein letzter Artikel hatte ich ja schon mit NTP beschäftigt. Offenbar steckt der Teufel aber im Detail (wie immer?!) und meine “Anleitung” ist nicht ohne weiteres nachvollziehbar. Deswegen schreib ich das nochmal Sauber und besser erklärt für euch zusammen.

Für alle die nicht Wissen was NTP ist: Wikipedia erklärt es

Das Aktuelle Datum+möglichst genaue Uhrzeiten sind wichtig wenn man Problemen auf der Spur ist (Log-Einträge Bsp.) oder man mit dem Aufgabenplaner Dinge erledigen lässt. Es ist also nicht verkehrt möglichst Automatisch seine System Zeit/Datum zu aktualisieren da die interne Uhr im PC nicht besonders genau ist und pro Jahr mehrere Minuten Ungenauigkeit zusammen kommen können.

Was wir brauchen:

  • 5 Minuten Zeit
  • Administrator Rechte
  • Grundkenntnisse auf der cmd von Vorteil
  • Auf der Webseite NTP Pool Project oder einer anderen Quelle kann man sich den passenden NTP Pool für sein Land/Region raus suchen. Im meinem fall wäre das der Pool für Deutschland:

    Germany NTP Pool:

  • 0.de.pool.ntp.org
  • 1.de.pool.ntp.org
  • 2.de.pool.ntp.org
  • 3.de.pool.ntp.org
  • Als nächstes benötigen wir eine cmd (konsole, shell) mit Admin rechten. Jetzt müssen wir rausfinden wie der Dienst (Service) eingestellt ist, das machen wir mit folgendem Befehl:
    sc qc w32time

    Sollte der wert von START_TYPE bei euch auf 2 stehen könnt ihr den Folgenden abschnitt überspringen und direkt beim eintragen der NTP-Server weiter lesen.

    AUTO_START bedeutet das der dienst bei bedarf gestartet wird, bei einem frisch Installierten System ist das glaube ich immer auf MANUAL_START. Um das nun zu ändern gebt folgendes in die cmd ein:
    sc config w32time start= auto

    Wenn ihr eine Erfolgsmeldung wie auf dem Screenshot erhaltet kann es weiter gehen im Programm. Wir fügen jetzt die Server aus unserem Pool in die Liste des NTP Dienstes ein:
    w32tm /config /update /manualpeerlist:"0.de.pool.ntp.org,0x8 1.de.pool.ntp.org,0x8 2.de.pool.ntp.org,0x8 3.de.pool.ntp.org,0x8" /syncfromflags:MANUAL

    Sollte bei diesem Befehl eine Fehlermeldung kommen wie auf dem Screenshot gebt bitte folgendes ein:

    sc start w32time

    Und danach gebt noch einmal die Server-Liste ein.

    Wenn das erledigt ist können wir uns eine Aufgabe im Aufgabenplaner anlegen der bei jedem Start die Zeit über das Internet abgleicht. Dazu gebt ihr im Startmenü “Aufgabenplanung” ein. Hier lasse ich mal Bilder Sprechen, ich denke das sollte soweit klar sein oder? Für volle Ansicht der Bilder bitte Anklicken.






    So wenn noch Fragen offen sien sollten, nutzt die Kommentar-Funktion.

    Gruß
    Chris

    Hallo zusammen,

    dieses mal was Technisches, aber erst mal ein wenig Geschichte wieso und warum:

    Mein Mainboard hat leider eine absolute Macke. Offenbar ein Fehler am BIOS oder ein Kurzschluss des Batterie oder ähnliches. Das hat zumindest zur folge das bei eingelegter BIOS-Batterie der Rechner alles an Power-ON Reset usw. ignoriert und Praktisch tot ist. Nach entfernen der Batterie muss man dem Rechner den Strom nehmen, also am Netzteil den Schalter für 5-10 Sekunden auf Off. Dann wieder einschalten und auf den Power-On Schalter schnell Tippen. Nach einigen mal Drücken geht die Kiste an und Bootet. Natürlich muss man erst mal die BIOS-Defaults wieder in die passenden Einstellungen ändern. Sollte man zumindest wenn man ein RAID am laufen hat.

    Wenn man ihn nun sauber runter fährt kann ich den Rechner mit einem druck auf eine Beliebige Taste meines Keyboards wieder Starten. Kurios und sehr nerfig das ganze – aber keine Kohle für ein neues Mainboard.

    Jetzt aber zum eigentlichen Thema, durch den BIOS-Reset steht die Uhrzeit natürlich wieder auf Werkseinstellung – was meist das Produktionsdatum vom Mainboard ist. In meinem fall dann 2007. Wenn man jetzt nicht mehr dran denkt das Datum zu ändern und Thunderbird und Firefox oder sonst etwas benutzt was Zertifikate Benutzt wird es Lustig. Alle beschweren sich das die Certs angelaufen wären und verweigern teils die Arbeit. Das ist verdammt lästig. Also wieso nicht einfach eine Batch oder AutoHotKey die das Datum auch > 2010 Prüft und ggf. gleich nen NTP Anfrage startet?

    Auf meiner suche nach passenden Kommandozeilen Befehlen unter Windows 7 bin ich erst mal hier gelandet.

    Gibt man:
    net time /setsntp:"0.be.pool.ntp.org 1.be.pool.ntp.org 2.be.pool.ntp.org 3.be.pool.ntp.org"
    in die ‘cmd’ (mit Admin rechten natürlich) ein bekommt man die nette Info das ‘net time’ veraltet ist und man doch bitte ‘w32tm.exe’ benutzen sollte.

    Im Technet von Microsoft wird man fündig zu w32tm: Technet Artikel (eng)

    Mit dem nun angeeignetem Wissen habe ich mir dann folgende NTP Server eingetragen auf der ‘cmd’ (Admin rechte nicht vergessen):
    w32tm /config /update /manualpeerlist:"0.de.pool.ntp.org,0x8 1.de.pool.ntp.org,0x8 2.de.pool.ntp.org,0x8 3.de.pool.ntp.org,0x8" /syncfromflags:MANUAL

    Jetzt muss man sich überlegen wie genau man es haben will, entweder man rufe bei jedem Start ein ‘w32tm /resync /nowait’ auf. Oder man schreibt sich was zusammen was überprüft ob das überhaupt nötig ist. Ich persönlich habe mich für die erste Version entschieden. Dafür gehen wir ins das Startmenü und geben dort ‘Aufgabe planen’ ein. Das ganze dann starten, recht oben habt ihr eine art Schnell Wahl. Dort dann ‘Einfache Aufgaben erstellen …’, dort einen Namen und vllt eine Beschreibung eingeben damit ihr es wieder findet. Unter Programm/Script diese Zeile einsetzen ‘w32tm /resync /nowait’ und den rest Abnicken. Das war es dann eigentlich auch schon. Bei jedem Booten sollte euer Rechner sich den die Aktuelle Zeit aus dem Internet holen.

    Sollten fragen offen geblieben sein nutzt die Kommentar-Funktion.

    Gruß
    Chris