Skip navigation

Monthly Archives: Januar 2012

Hallo zusammen,

heute geht es indirekt um Technik. Nachdem ich nun das zweite mal auf dem Congres des CCC zwischen den Jahren in Berlin war bin ich vom Chaos etwas infiziert. Wer sich die Zeit nimmt und sich ein wenig mit dem CCC auseinander setzt wird früher oder später über die Erscheinung der Hackerspaces stolpern.

Nerds/Geeks/Hacker kommen zusammen an einem Ort um sich gemeinsam mit Technik auseinander zu setzen. Projekte entstehen und werden in der Gruppe angegangen, Probleme gelöst, man tauscht sich aus. Ein Ort wo man unter Gleichgesinnten ist und mal abschalten kann vom normalen Gesellschafts-Chaos. Hört sich für mich äußerst Reizvoll an.

Die meisten Hackspaces gründen einen Verein, denn man braucht eine Location für den Space (sprich hier entstehen Kosten). Damit nicht alles an einer Person hängen bleibt braucht man Mitglieder, 5 bis 10 für den Anfang sollten es schon sein.

Ich würde mir einen Hackspace für Höxter und Umgebung wünschen. Leider gibt es in der näheren Umgebung keiner Alternative, der nächste Hackspace wäre in Paderborn (Subraum), Göttingen (Chaos Computer Club Göttingen), Kassel (Base-k, CCC KasselFlipdot ). Eine Stunde Autofahrt für einen Besuch bei einem Hackspace ist inakzeptable (für mich auf jeden fall).

Die Frage ist hier allerdings ob man genügend Leute aus Höxter und Umgebung für so etwas begeistern kann. Daher schreibe ich diesen Blogbeitrag und hoffe das mir die Leser helfen. Tipps oder Anregungen sind in den Kommentaren gerne gesehen. Verbreitet den Link auf diesen Eintrag und erhöht die Chancen jemanden zu finden der sich für einen Space stark machen würde!

Überlegungen zu einer Location:
Zentral sollte sie gelegen sein, mit den gängigen Verkehrsmitteln und zu Fuß leicht und schnell erreichbar.
Ein großer Raum mit einigen kleineren angrenzenden Räumen wäre Ideal.
Ein Hackspace ohne Internet wäre ein Unding, also muss auch die Anbindung gut bis sehr gut sein (16kDSL/50VDSL).
Nachbarn, nicht nur Privat ein Thema, erst recht beim Hackspace. Der Idealfall wäre natürlich keine direkten Nachbarn zu haben, leider unrealistisch. Also muss man auf Verständisvolle Nachbarn setzen oder einen Schalldichten Keller/Bunker 😉  (Ideen für die Finanzierung?).

Offensichtliche Kosten:
Location:
– Kaltmiete
– Warmmiete
– Müllgebühren
– Ab/wasser
– Strom
– Internet

Links zum Thema:

Also Leute zusammen schließen und stark machen!

Gruß

Chris

 

 

Wie ihr seht ist das Blog wieder Online. Allerdings noch nicht fertig, es gibt noch einige dinge die ich ändern möchte. Für alle die es Interessiert ich habe mich für das WordPress Theme Pixel entschieden. Wenn ich hier dann alles eingerichtet habe wie es mir gefällt hoffe ich bald mit dem ersten richtigen Beitrag aufwarten zu können!

Ich bitte euch noch wenn ihr funktionen findet die nicht wie erwartet Funktionieren sollten meldet es mir bitte per Kommentar oder Jabber ( darklord@jabber.fotoniker.de ) oder auch gerne per E-Mail ( blog [at] dark-underground.org ).