Skip navigation

Monthly Archives: Dezember 2013

Ich bin jetzt schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einem neuen Rucksack. Meinem Faibel für Tactical und Military geschuldet bin ich auf den US Assault 3 50L gestoßen. 50L Fassungsvermögen und die guten alten Molle schlaufen um noch mehr Taschen oder Equipment daran zu befestigen. Kompressionsriehmen um das Volumen an zu passen. Und das ganze noch für unschalgbare 30 Euro. Ich war ziemlich Skeptisch diesem Rucksack gegenüber, auch verschiedene Rezensionen über diesen Rucksack sind nicht so Rosig ausgefallen.

Wenn man in den einschlägigen Shops guckt sind die US Assault Rucksäcke von Mil-Tec, die auch gerne Müll-Tec genannt werden. Allerdings ist es ein Hersteller der gute wie weniger gute Produkte im angebot hat. Ich habe meinen US Assault jetzt schon einige Monate im Einsatz. Bisher habe ich keine besonderen Abnutzungserscheinungen erkennen können. Ich muss dazu sagen das ich kein schön Wetter User bin, ich gehe nicht schonend mit dem Material um. Der Rucksack ist fast Täglich in gebrauch und auch bei einem einkauf muss er herhalten.

Ich habe bei dem rucksack nur ein Manko für mich geststellen müssen, das sind leider die Reißverschlüsse. Sie laufen sehr schwerfällig und neigen zum “verkanten”. Hier soll es wohl einige Tricks geben dem entgegen zu Wirken wir Silikon-Öl oder Wachs. Habe ich bisher noch nicht getestet. Es gab nur minimal Näh-Fransen wie man sie bei günstigen Artiekeln immer wieder vorfindet. Man sollte sich also etwas Zeit nehmen und alles passend kürzen per Schwere.

Also klare Kaufempfehlung für diesen Rucksack von mir! Ich werde mir wohl noch einen fürs Auto Kaufen. Bisher bin ich damit noch nicht durch strömenden Regen gelaufen, aber mir wurde gesagt das man auf einer Skala von 1-10 mit einer 3 Rechnen sollte. Also ist der Einsatz eines wasserabweisendes Covers sowie eine Imprägnierung sinnvoll!