Skip navigation

Category Archives: do it youself

Hallo zusammen,

kennt ihr den begriff Podcast? Sicherlich kennt das nicht jeder, beim Podcasten geht es darum das man eine Audio-Datei aufnimmt. In der Regel geht es um Themen aller Art. Man findet Podcasts zur Fotografie, Apple Produkte und wer weiß was noch alles. Feste Regeln wie so etwas gestalterisch aus zu sehen hat, gibt es nicht. Man findet durchgestylte Sendungen mit Intro/Outro aber eben auch ein wenig Chaotisch geratene sind vertreten (das muss nicht schlecht sein, sondern kann einen ganz eigenen Charme haben).

Als Veröffentlichungsmedium dienen meistens Blogs, oft werden die Folgen von mehr oder wenigen “Notes” begleitet die Zusatzinformationen bieten oder Links zu angesprochenen Dingen wie Programme oder Webseiten.

Der Grund wieso ich euch das alles erzähle, ich setze mich aktuell mit dem Thema auseinander. Es Formt sich der Wunsch einen eigenen Podcast auf die Beine zu stellen. Natürlich nicht alleine, eher mit einem festen Ko-Sprecher. Der Wunsch oder die Idee ist das eine, aber das ganze umzusetzen und auch dauerhaft zu Produzieren aber etwas ganz anderes.

Für mich wichtige Punkte für das Thema:

  • Welche Themen soll der Podcast abdecken
  • In welchem Intervall soll er erscheinen
  • Name für den Podcast
  • Technische Realisierung

Themen:
Nun ich fühle mich als Geek und mein Ko-Sprecher ist vielleicht sogar der noch größere Geek 😉 . Eine reine News-Weekly Geschichte möchte ich nicht Produzieren. Jemand der sich für den Technologie-Kram Interessiert verfolgt auch die einschlägigen Kanäle und hält sich selbst auf dem Laufenden. Aber Komplett ausklammern möchte ich das Thema auch nicht. Grundlagen in der IT sind sicher auch eine Sache die Neulinge Interessant finden könnten. Ob ein Podcast für Detailliertere Ausflüge in spezielle Themen geeignet ist weiß ich allerdings noch nicht abzuschätzen. Aber eine config vom Apache Webserver zu erklären wäre sicher nicht das richtige Medium.

Technik:
Rumspielen und experimentieren lautet die Devise, da mein Ko-Sprecher Räumlich zu weit weg wohnt um ein Recording vor Ort zu machen sind hier die diversen VoIP Programme gefragt. Beim Recording selbst wird wohl erstmal Audacity ausprobiert werden. Ich werde euch auf dem laufenden halten, oder das Thema bekommt einen Bereich auf der neuen Podcast Seite.

Intervall:
Ich Persönliche finde eine wöchentliche Veröffentlichung spitze, zumindest als Konsument. Ob das umsetzbar ist wird sich Zeigen.

Namen für den Podcast:
Tja liebe Geeks, Nerds und Netznomaden: Vorschläge?

Hallo zusammen,

heute geht es indirekt um Technik. Nachdem ich nun das zweite mal auf dem Congres des CCC zwischen den Jahren in Berlin war bin ich vom Chaos etwas infiziert. Wer sich die Zeit nimmt und sich ein wenig mit dem CCC auseinander setzt wird früher oder später über die Erscheinung der Hackerspaces stolpern.

Nerds/Geeks/Hacker kommen zusammen an einem Ort um sich gemeinsam mit Technik auseinander zu setzen. Projekte entstehen und werden in der Gruppe angegangen, Probleme gelöst, man tauscht sich aus. Ein Ort wo man unter Gleichgesinnten ist und mal abschalten kann vom normalen Gesellschafts-Chaos. Hört sich für mich äußerst Reizvoll an.

Die meisten Hackspaces gründen einen Verein, denn man braucht eine Location für den Space (sprich hier entstehen Kosten). Damit nicht alles an einer Person hängen bleibt braucht man Mitglieder, 5 bis 10 für den Anfang sollten es schon sein.

Ich würde mir einen Hackspace für Höxter und Umgebung wünschen. Leider gibt es in der näheren Umgebung keiner Alternative, der nächste Hackspace wäre in Paderborn (Subraum), Göttingen (Chaos Computer Club Göttingen), Kassel (Base-k, CCC KasselFlipdot ). Eine Stunde Autofahrt für einen Besuch bei einem Hackspace ist inakzeptable (für mich auf jeden fall).

Die Frage ist hier allerdings ob man genügend Leute aus Höxter und Umgebung für so etwas begeistern kann. Daher schreibe ich diesen Blogbeitrag und hoffe das mir die Leser helfen. Tipps oder Anregungen sind in den Kommentaren gerne gesehen. Verbreitet den Link auf diesen Eintrag und erhöht die Chancen jemanden zu finden der sich für einen Space stark machen würde!

Überlegungen zu einer Location:
Zentral sollte sie gelegen sein, mit den gängigen Verkehrsmitteln und zu Fuß leicht und schnell erreichbar.
Ein großer Raum mit einigen kleineren angrenzenden Räumen wäre Ideal.
Ein Hackspace ohne Internet wäre ein Unding, also muss auch die Anbindung gut bis sehr gut sein (16kDSL/50VDSL).
Nachbarn, nicht nur Privat ein Thema, erst recht beim Hackspace. Der Idealfall wäre natürlich keine direkten Nachbarn zu haben, leider unrealistisch. Also muss man auf Verständisvolle Nachbarn setzen oder einen Schalldichten Keller/Bunker 😉  (Ideen für die Finanzierung?).

Offensichtliche Kosten:
Location:
– Kaltmiete
– Warmmiete
– Müllgebühren
– Ab/wasser
– Strom
– Internet

Links zum Thema:

Also Leute zusammen schließen und stark machen!

Gruß

Chris

 

 

Hallo zusammen,

dieses mal was Technisches, aber erst mal ein wenig Geschichte wieso und warum:

Mein Mainboard hat leider eine absolute Macke. Offenbar ein Fehler am BIOS oder ein Kurzschluss des Batterie oder ähnliches. Das hat zumindest zur folge das bei eingelegter BIOS-Batterie der Rechner alles an Power-ON Reset usw. ignoriert und Praktisch tot ist. Nach entfernen der Batterie muss man dem Rechner den Strom nehmen, also am Netzteil den Schalter für 5-10 Sekunden auf Off. Dann wieder einschalten und auf den Power-On Schalter schnell Tippen. Nach einigen mal Drücken geht die Kiste an und Bootet. Natürlich muss man erst mal die BIOS-Defaults wieder in die passenden Einstellungen ändern. Sollte man zumindest wenn man ein RAID am laufen hat.

Wenn man ihn nun sauber runter fährt kann ich den Rechner mit einem druck auf eine Beliebige Taste meines Keyboards wieder Starten. Kurios und sehr nerfig das ganze – aber keine Kohle für ein neues Mainboard.

Jetzt aber zum eigentlichen Thema, durch den BIOS-Reset steht die Uhrzeit natürlich wieder auf Werkseinstellung – was meist das Produktionsdatum vom Mainboard ist. In meinem fall dann 2007. Wenn man jetzt nicht mehr dran denkt das Datum zu ändern und Thunderbird und Firefox oder sonst etwas benutzt was Zertifikate Benutzt wird es Lustig. Alle beschweren sich das die Certs angelaufen wären und verweigern teils die Arbeit. Das ist verdammt lästig. Also wieso nicht einfach eine Batch oder AutoHotKey die das Datum auch > 2010 Prüft und ggf. gleich nen NTP Anfrage startet?

Auf meiner suche nach passenden Kommandozeilen Befehlen unter Windows 7 bin ich erst mal hier gelandet.

Gibt man:
net time /setsntp:"0.be.pool.ntp.org 1.be.pool.ntp.org 2.be.pool.ntp.org 3.be.pool.ntp.org"
in die ‘cmd’ (mit Admin rechten natürlich) ein bekommt man die nette Info das ‘net time’ veraltet ist und man doch bitte ‘w32tm.exe’ benutzen sollte.

Im Technet von Microsoft wird man fündig zu w32tm: Technet Artikel (eng)

Mit dem nun angeeignetem Wissen habe ich mir dann folgende NTP Server eingetragen auf der ‘cmd’ (Admin rechte nicht vergessen):
w32tm /config /update /manualpeerlist:"0.de.pool.ntp.org,0x8 1.de.pool.ntp.org,0x8 2.de.pool.ntp.org,0x8 3.de.pool.ntp.org,0x8" /syncfromflags:MANUAL

Jetzt muss man sich überlegen wie genau man es haben will, entweder man rufe bei jedem Start ein ‘w32tm /resync /nowait’ auf. Oder man schreibt sich was zusammen was überprüft ob das überhaupt nötig ist. Ich persönlich habe mich für die erste Version entschieden. Dafür gehen wir ins das Startmenü und geben dort ‘Aufgabe planen’ ein. Das ganze dann starten, recht oben habt ihr eine art Schnell Wahl. Dort dann ‘Einfache Aufgaben erstellen …’, dort einen Namen und vllt eine Beschreibung eingeben damit ihr es wieder findet. Unter Programm/Script diese Zeile einsetzen ‘w32tm /resync /nowait’ und den rest Abnicken. Das war es dann eigentlich auch schon. Bei jedem Booten sollte euer Rechner sich den die Aktuelle Zeit aus dem Internet holen.

Sollten fragen offen geblieben sein nutzt die Kommentar-Funktion.

Gruß
Chris

Hallo zusammen,

hier nun endlich der lang angekündigte HTPC Bericht. Eins Vorweg: Ich bin von “Fertig” noch sehr weit entfernt! Da muss noch viel Feintuning betrieben werden, nicht nur am HTPC sondern am Zusammenspiel aller beteiligten Komponenten. Aber auf diese Sachen gehe ich später noch im Detail ein.

Seit der Hochzeit mit meiner Frau im Jahre 2008 sind wir dabei uns ein kleines Heimkino zu Basteln. Leider verfügen wir nicht über den Luxus einer so großen Wohnung (oder besser Haus) um dafür ein Extra Zimmer zu haben. Also muss das Heimkino im Wohnzimmer unter kommen. Zur Hochzeit haben wir uns einen Denon AVR 2808 angeschafft. Hier kann man nicht mehr von einem Verstärker reden, hier haben wir es mit einer Multimedia Zentrale zu tun. Audio/Video Ein/Ausgänge satt, in den verschiedensten Anschlussarten bieten sehr viel Flexibilität. Einziger Nachteil für mich ist das er nur einen HDMI-Out hat, das erfordert evtl. noch eine Anschaffung eines entsprechenden HDMI Switches – also noch ein Kästchen mehr von der zusätzlichen Fernbedienung mal ganz zu schweigen. Neben dem Denon kam auch ein FullHD-Beamer ins Haus, ein Epson EMP-TW1000. Ein Beamer der seinerzeit schon nicht mehr Produziert wurde von Epson aber zur damaligen Zeit ein relativ erschwingliches Gerät war. In verschiedenen Tests wurde seine Lichtleistung bemängelt die mit !1600! Lumen wirklich nicht viel ist. Hier ist es wichtig den Raum gut ab zu Dunkeln. Wer einen Beamer sein eigen nennt braucht auch eine Leinwand. Hier habe ich mich für eine 2,50m Breite Rollolösung entschieden, das ganze im Format 16:9. Rollo weil: Man kann es relativ unauffällig verschwinden lassen. Das ganze hat natürlich Nachteile (wie immer), im Fall eines Rollos Projiziert man nicht auf eine absolut glatte Fläche. Aber ehrlich gesagt Stört mich das nicht. Die leichte Welle am unteren Rand Links/Rechts fällt nicht weiter auf. Ein weiteres “Problem” ist die Versorgung vom Beamer mit Bildmaterial. FullHD/HDReady will dank Pseudo-DRM (HDCP – High Definition Copy Protection) der Industrie ja mit HDMI Angeschlossen werden (Für alle die weniger Technisch Versiert sind: HDMI ist genau genommen das gleiche wie DVI nur neu Verpackt und mit der Option Sound zu übertragen). In meinem Fall brauche ich also ein 20 Meter HDMI Kabel, laut HDMI-Standard sind wohl Kabellänge bis Maximal 15 Meter vorgesehen. Da braucht man also ein entsprechend gutes Kabel, leider ist mein 20m Kabel für FullHD@60 Herz nicht geeignet – da muss Nach gebessert werden (wieso kostet das nur immer alles Geld *ironie*).

Wir haben ansonsten noch einen “Noname” DVD-Player als Zuspieler gehabt. Wenn man einen FullHD-Beamer hat will man natürlich auch mal in den Genuss von 1080p Material kommen. Also musste mein PC herhalten als Zuspieler/HTPC. Das war immer extrem lästig jedes mal den PC um zubauen. Kabel dran Kabel ab … ein weiteres Problem war das ständige umkonfigurieren. Ab und an Spiele ich mit meiner Kiste, dann Fotobearbeitung/Musik hören und lauter so kram. Allein das Thema den Sound ohne Umcodierung oder sonstiges per Digital Coax an den Denon zu schicken war ein Kampf für sich. Und jedes mal musste beim Umbauen all das neu eingestellt werden. Horror sag ich euch!

Es war von Anfang an geplant einen HTPC anzuschaffen für diese Aufgabe aber erst vor wenigen Wochen war es dann so weit, für ca. 430 Euro gesamt Kosten wurde ein Bluray fähiger PC zusammen geschraubt. Über die Hardwarezusammenstellung und wie es auf der Softwareseite aktuell aussieht werde ich euch jetzt im Detail Berichten.

    Ich möchte hier aber noch mal drauf hinweisen das das Projekt HTPC noch an vielen ecken Baustellen-Charakter hat und von “Fertig” noch keine rede sein kann.

Aber hier ist es natürlich davon abhängig was man will, die Geschmäcker und Anforderungen sind ja verschieden. TV *ber den HTPC zu sehen ist für mich aktuell nicht wirklich ein Thema, auch Aufnehmen sind erst mal nicht in Sicht. Beim Thema Hardware habe ich mich an Patrick Gotthard’s zusammen Stellung orientiert.
Hier eine Zusammenstellung meiner gewählten Harten Ware:

  • SAM3 ASUS M4A785TD-V EVO 73.75€
  • AMD64X2 SAM3 AthlonII 240eBOX 2x1024kB 2×2,8Ghz 65.64€
  • Scythe Big Shuriken SCBSK-1000 S775/754/939/940/AM2/478 26.90€
  • BluRay Laufwerk SATA LiteOn IHOS104-schwarz+silber Retail 61.70€
  • DDR3 2048MB PC1066 Kingston Value CL7 46.89€
  • SATAII 1000GB WD Caviar Green WD10EARS 64MB 5400 U/Min 65.82€
  • Netzteil be quiet! 300W Pure Power L7 29.13€
  • DESKTOP SF101-BK SuperFlower SF101BK Media Desktop Cas 55,95€
  • Also reden wir hier mit Versand von ca. 430 Teuronen was ich für einen FullHD Bluray fähigen rechner nicht schlecht finde!

    Für mich war bei der Wahl der Komponenten sehr wichtig nicht unnötig viel Versandkosten zu Zahlen. Also möglichst Händler finden die vieles von meiner Liste anbieten können. Nach einigem Suchen und Graben habe ich dann die Hardware bei Zwei Händlern finden können. Den vorgeschlagenen Lüfter von Patrick habe ich zum Beispiel durch einen … ersetzt. Da sein Vorschlag offenbar in Deutschland nicht (mehr) oder nur schwer zu Beschaffen war/ist zu der Zeit in der ich Bestellt habe. Also eine gewisse Flexibilität sollte man bei so einem Projekt mitbringen, aber nicht blind die nächstbeste Alternative Kaufen sondern sich über Bewertungen und Preis/Leistung Kundig machen das kann später viel Ärger und Enttäuschung vorbeugen!

    Wenige Tage nach der Bestellung, noch vor Ostern war dann das Paket da. Das Gehäuse war natürlich einen Tag früher da, ist doch Logisch – oder? Als ich dann von der Arbeit kam und mich der große Karton mit der Hardware anlachte war klar wie der rest der Tagesplanung aussah. Ich suchte mir mein Werkzeug zusammen und meinen Schraubenvorrat (man weiß ja nie was für ein Zubehör bzw dessen Qualität einen erwartet). Und dann wurde munter drauf los geschraubt. Das ganze habe ich für euch in Bildern Dokumentiert:

    Also wie man sieht ist das zusammen schrauben nicht weiter Wild, ein PC besteht auf relativ wenigen Komponenten. So lang man sich an einige Spielregeln hält beim zusammen bauen sind keine Probleme zu erwarten. In meinem Fall hat alles beim ersten Einschalten funktioniert! Wenn da mehr Interesse zum Thema zusammen bauen besteht lasst es mich wissen in den Kommentaren!

    Das war aber noch nicht alles zum Thema HTPC, die Hardware isr ja nur ein Teil, die Software ist das langwieriges Projekt bei der ganzen Geschichte. Bis man alles so hat wie man es will kann schon einige Zeit ins Land gehen. Also seit gespannt auf den nächsten HTPC Artikel.

    Gruß
    Chris

    Hallo zusammen,

    entschuldigt die lange Auszeit! Leider hab ich gerade nicht viel Glück mit meiner Gesundheit, ich krache von einer Krankheit zur nächsten. Wetterfühligkeit ist dieses Jahr offenbar auch nicht von schlechten Eltern, Details dazu erspare ich euch an dieser Stelle aber mal.

    Arbeiten bin ich trotz alle dem gegangen und wenn ich dann Heim kam war der Akku so zimelich leer, fürs Blog oder andere Sachen war da meist keine Power mehr über. Ich wollte euch eigentlich einige kleinere Artikel präsentieren anstatt den Wöchentlichen Bericht. Mir schwebten da einige Apps vor die ich auf meinem HTC Magic Android-Handy benutze. Leider hat das Handy unverhofft schnell den Geist letzten Samstag aufgegeben. Erst ist es abgeschmiert, der Bildschirm war schwarz aber die Hintergrundbeleuchtung noch an. Naja denk man sich da, Akkus raus und wieder rein und es ging wieder. Das ganze ging dann gefühlte 20 mal noch so und dann ging es nicht mehr an. Nicht einmal die LED die beim Akkus laden leuchtet machte noch Anstalten. Großes Kino also, am Montag hab ich es beim örtlichen Vodafone Geschäft abgegeben und dürfte ende dieser Woche wieder in den Genuss des Mobilen Internets kommen dürfen. So lang sitze ich aber auf dem Trockenen was das angeht.

    Leider hat sich bei meinem Foto-Equipment auch ein tragischer gadget-tod eingestellt. Mein Phottix TR-90 hatte bei zwei Feuerwerken unzuverlässig gearbeitet, die Diagnose ließ nicht lange auf sich warten – Kabelbruch. Also Rechnung raus gekramt und den Verkäufer angemailt. Zu meiner Überraschung sollte der Umtausch folgender weise ablaufen: Er schickt mir ein neues Gerät + Rücksendeschein für den alten Auslöser. Besser geht es ja garnicht – oder? Morgen vor der Arbeit werde ich also den Defekten DHL übergeben und damit ist die Sache erledigt für mich.

    Was gibts sonst neues, ich habe versucht weiter an fotoniker.de zu Arbeiten. Das ist mir auch gelungen und ich bin an einem Punkt wo ich endlich einen Launch-Termin nennen kann! Am 01.07.10 Wird es so weit sein das ich die Seite nun nach vielem hin und her Online stellen kann. Ich arbeite noch an einer kleinen Überraschung für den Launch und hoffe das es noch rechtzeitig Klappen wird.

    So das soll es erstmal gewesen sein, ihr hört jetzt hoffentlich wieder öfter was von mir!

    Gruß
    Chris

    Ich schon wieder,

    dieses mal ein Updates zum Thema Entertain am PC schauen. In diesem Screencast könnt ihr euch mal mein “setup” ansehen wie das ganze Funktioniert.

    Achja und ich möchte auch noch einmal in schriftlicher Form drauf hinweisen das ihr, wie gezeigt, nur Programm empfangen könnt wenn ihr bei T-Home einen Entsprechenden Tarif gebucht habt. Ein Empfang von anderen Providern aus ist nicht möglich!

    Hat jemand mehr Informationen über den Empfang meldet euch doch bitte bei mir, ich werde es Zeitnah weiter geben. Zum Beispiel kann man überhaupt die Privat-Sender am PC ansehen? Erreichen könnt ihr mich per Kommentar-Funktion in diesem Blog oder auch gern per Twitter.

    [flv:http://www.dark-underground.org/blog/wp-content/uploads/2010/02/T-Home_Entertain_VLC.flv 480 368]

    Link zum VideoLAN (VLC) Player
    Link zur ARD Öffentlich Rechtlichen Playlist – m3u
    Link zum ARD HD und co
    Link zu inoffizieller Sender liste

    Gruß
    Chris

    Hallo zusammen,

    ja heute mal was relativ untypisches hier in meinem Blog. Es geht mal nicht um mein Leben direkt sondern um TV-Konsum. Ich habe einen T-Home Entertain Vertrag mit 16’er DSL sowie einen sogenannten Media Receiver. Über diesen X301T kann man also nun TV schauen, das ganze Funktioniert alles dank IPTV eigentlich sehr gut. Im direkten Vergleich zu unserem Kabelanschluss ist die Qualität selbst auf einen mini Uhraltfernseher um einiges besser.

    Aber gut “Butter bei die Fische”:
    Ich habe im neuen Arbeitzimmer/eck/Abstellkammer keinen platz für meinen alten kleinen knubbel TV, also wie soll man jetzt mal Olympische Spiele verfolgen?

    Man besorge sich VLC (VideoLAN), mit diesem VLC kann man Theoretisch IPTV empfangen. Was uns natürlich noch fehlt zum Konsum sind die Sender listen. Offiziell gibt es nur von den Öffentlichen eine Liste.

    Wenn man nun ein wenig, mit Hilfe eurer Bevorzugten Suchmaschine, Buddelt stößt man auf einige Foren die sich mit dem Thema befassen. Etwas was den namen Liste verdient habe ich nur hier gefunden. Wenn man sich natürlich mal anschaut wie alt dieser Thread schon ist … Einige dieser Sender Funktionieren bei mit mit der aktuellen VLC Version aber offenbar nur die Öffentlichen. Bei den Privaten habe ich Probleme beim Empfang, habe aber gelesen das es mit einer älteren Version von VLC Funktionieren soll. Aber aus Zeitgründen konnte ich noch nicht näher damit rumspielen.

    In VLC könnt ihr dann das ganze ins rollen bringen in dem ihr Strg+N benutzt oder für Mausschubser über Medien / Netzwerkstream öffnen…. Wenn ihr jetzt eine entsprechende IP-Multicast Adresse gefunden habt die ihr euch ansehen wollt folgendes in den Dialog eingeben: “udp://xxx.xxx.xxx.xxx:10000” (ohne die obligatorischen “”). Nun sollte im optimal Fall die Show anfangen und ihr könnt TV am PC schauen.

    Eigentlich ganz einfach wenn das bei den ganzen IP’s funktionieren würde. Wenn da jemand von euch evtl. schon weiter in der Erfahrung ist würde ich mich über Anregungen freuen und diese auch hier an Ort und stelle weiter geben. EDIT: auch gerne per Twitter 😉

    Screenshots braucht ihr ja nicht, seit ja schon groß oder?

    Liebe grüße aus dem Weserbergland
    Chris

    Hallo zusammen,

    ja wieder eine Woche rum, das ist wirklich beängstigend wie die Tage verfliegen wenn man Nachts kaum pennt! Bisher verlief mit unserer kleinen Finnja alles im grünen Bereich. Aber letzte Nacht war Elterlicher Horror pur. Röcheln Atemaussetzer – horror pur. Nachdem wir Hebamme und Schwiegermutter aus dem Bett Telefoniert haben war klar war zu versuchen ist. Muttermilch oder leichte Kochsaltzlösung in die Nase tröpfeln um die Atemwege frei zu bekommen. Röchelei hatten wir leider trotzdem die ganze Nacht durch. Durch die extremen minus Temperaturen draußen von ca -12°C ist die Luftfeuchtigkeit natürlich auch in der Wohnung um gute 20% gefallen, für uns Erwachsenen unangenehm wenn man einen Trockenen Mund ständig bekommt, für ein Baby aber um einiges schlimmer für die Sauerstoffversorgung bzw. Schleimhäute.

    Naja nach einer geläuterten Nacht sind wir so frü wie möglich zum Kinderarzt unserer Vertrauens gefahren. Im vorfeld musste das Auto erst ein mal von gefühlten 5cm Eis befreit werden. Natürlich musste auch von innen alles Vereist sein sonst wäre es ja langweilig. Finnja war aber trotz allem sehr munter und natürlich vor der Fahrt war erst mal Futtern angesagt – zumindest für die kleine. Mama und Papa gingen leer aus, ich wusste schon wieso ich mir beim letzten Kaufland besucht zwei Espresso mitgenommen habe. Diese habe ich mir während der Fahrt rein gepfiffen. Mein nüchterner Magen fand das nicht so prickelnd, also habe ich Frau und Kind ins Wartezimmer gesetzt und bin zum Bäcker um uns was zum kauen zu Organisieren. Das war schon mal eine Erleichterung für mich. Da das Wartezimmer absolut überlaufen war und ich keiner Mutter einen Platz wegnehmen wollte habe ich einen Spaziergang um den Block gemacht.

    Ich mag Holzminden vom Flair eigentlich nicht, doch ich habe einige schöne ecken entdeckt die ich bis Dato noch nicht kannte. Und ich habe ein altes aber für mich sehr schönes Gebäude entdeckt. Das Wetter war wirklich Super sogar die Sonne kam ab und an raus. Ich habe mich mal wieder geärgert nicht die DSLR mit zu haben. Aber das ist ja normal irgendwie. Also musste die Kompakte ein wenig herhalten.

    Diagnose vom Arzt alles in Ordnung soweit! Aussetzer in der Atmung ist in Finnjas alter nichts ungewöhnliches 5 bis sogar 10 Sekunden sind nicht ungewöhnlich. Erst bei längeren aussetzern soll man eingreifen. Für Eltern sind 5 Sekunden schon eine lange Zeit. Man schläft immer mit einem wachen Ohr was ständig auf Lauerstellung ist.

    Aber gut zu wissen, ja nach dem Wir dann gegen Mittag zum Frühstücken gekommen sind hieß es erstmal die Akustikeigenschaften vom Sofa zu checken – sprich schlafen. Nach ner Stunde war das aber nicht wirklich gemütlich genug und wir sind ins Schlafzimmer umgestiegen. Danach ging es zu den Schwiegereltern nahc Bad Karlshafen um die restaurierte Wickelkommode abzuholen.

    Mal sehen ob das von der Höhe und Auflagefläche für uns beide reicht. Ansonsten wird das ganze noch etwas gepimpt.

    Ansonsten versuche ich ab und an Zeit zu finden weiter nach meinen Bildern zu Arbeiten. Ordnung ins Chaos zu bringen, gestern habe ich ca. 700 Bilder in das jenseits Geschickt. Man muss sich halt mal trennen von schlechten Bildern die einem nicht gefallen oder Technisch nicht in Ordnung sind. Man kann sie nicht vorzeigen also können sie auch weg.

    Durch sortierte Bilder sind Grund-Voraussetzung um endlich mit Fotoniker.de anzufangen. Auch an dark-underground.org will ich in Zukunft was machen. Evtl. werde ich die Hauptseite erst mal vom Netz nehmen und das Blog direkt dort erreichbar machen bis ich was neues habe. Bisher befindet sich auf dark-underground eigentlich nur weniger kurze Hardware Reviews und Bilder mehr aber auch nicht. Das ist im Anbetracht der langen Zeit die diese Seite so schon Online ist eher schlecht als Recht. Also versuche ich bis zum Sommer alle Webprojekte mal aufzupolieren in so fern mir das meine kleine Familie möglich macht.

    Ja ansonsten kann man noch Berichten das ich schon recht Fotosüchtig bin dank HappyShooting und co. evtl. werde ich auch in dieser Richtung noch Kontent bringen und euch an meinen Erfahrungen ein wenig Teilhaben lassen in so fern denn da Interesse besteht.

    Achja ich habe gesündigt! Nein ich habe kein Geld dafür ausgegeben, ich bin auf twitter.com gegangen und habe mich einen Accound erstellt. JA ich habe hier schon über twitter geflucht und es für blödsinn abgestempelt. Aber ich dachte mir ich sollte mal so fair sein und es mir mal ansehen. Und bisher finde ich es garnicht mal so schlecht. Die art und weise zu Kommunizieren ist gar nicht mal so übel. Wenn man den richtigen Leuten folgt kann man auch mit guten Infos versorgt werden und ist weitestgehend frei von dingen wie “ich geh jetzt aufs Klo” ….

    Für alle dir mir evtl. auf Twitter folgen wollen ihr findet mich unter http://www.twitter.com/fotoniker über neue Bekanntschaften freue ich mich immer!

    So das war es für diese Woche habt eine schöne Zeit und Happy “Schneeschiebing” *würg*

    Chris

    Seit gegrüst Freunde des Chaos ;-).

    Genau in diesem bin ich jetzt auch Versunken und deswegen war hier wieder einmal viel zu lange Pause im Blog. Ihr erinnert euch sicher an meine Schwämerei vom Urlaub und meine Aussage das ich bis dahin die Wand fertig haben will. Ihr könnt es euch sicher schon denken, das wurde ein Arbeitsurlaub und das Elend hat immer noch kein Ende. Das Ständerwerk von der Trockenwand steht soweit, nur 2 Punkte sind hier noch zu klären. Danach können wir endlich die Gips-Platten Anbringen und die Fugen verspachteln. Je nach dem wie Ordentlich wir das schaffen sparen wir uns das Schleifen dieser welcher. Danach wollen die Platten noch Ordentlich Grundiert werden. Auf seiten des Zukünftigen Kinderzimmers existiert auch noch genug Hartnäckiges Papier an der Wand was es nochmal so richtig wissen will von uns *würg*. Am besten wäre es die Platten samt Tapete ab zu Reißen und die Geschichte neu zu machen. Wäre wohl schneller unterm Strich. Aber und das ist der Spingende Punkt dabei, um einiges Teuerer. Im eigenen Haus ja, zur Miete nein.

    Eigendlich wollte ich erst die Wände in “beiden” Zimmern fertig haben bevor ich die neuen Tapeten anbringe, aber mir kommen Zweifel bei der Logistik dieses Vorhabens. Es wäre sinnvoller das “Arbeitzimmer” vorher Bezugsfertig zu haben, so kann ich den Kram der noch im Kinderzimmer steht umräumen ohne das Zeug noch mal in die Hadn nehmen zu müssen. Das Erfordert socherlich noch einige Gespräche mit der besseren Hälfte die leider meint das ich auf dem Ego tripp in dieser Sache wäre. Aber wie gesagt Logistisch sehe ich das so am sinnvollsten. Und davon mal ab unser Kind braucht das Zimmer bis zum Februrar, aber ich brauche das Arbeitszimmer jeder Zeit (Brauchen naja aber wollen also vllt ein ganz kleines wenig Ego dabei ?!). Tja das leben ist Hart und ungerecht jeder der was anderes Behauptet schwimmt im Geld *hust*.

    Aber lassen wir das geliebte (leidige) Thema Arbeit mal für einen winzigen Moment fallen und witmen uns dem im Leben was es überhaupt Lebenswert macht – Freizeit:

    Um den Urlaub vllt auch etwas Positives abgewinnen zu können habe ich mit Lucky (einem sehr guten Freund) verabredet das ich zu seinem Geburtstag zu ihm runter komme. Nach Bayern, ja ihr lest schon richtig – das feindesland – Bayern 😉 . vom 7 bis 10.11.09 war ich bei ihm. Die Hinfahrt war schrecklich langweilig gröstenteils, alleine Fahren solcher Strecken ist doch was ganz anderes als wenn man Mitfahrer hat. Auf einer Raststätte habe ich es mich dann mal gewagt PDA und GPS-Maus aus zu machen, das wurde mir mit Nicht funktionieren Quittiert, ich habe sicher eine gute Halbe stunde mit dem GPS-!Dreck! gekämpft um dann die schnautze echt so voll zu haben das ich das ding am Liebsten bei 140km/h aus dem Fenster geworfen hätte. Naja zum Glück war ich nicht mehr so weit von Lucky entfernt und er konnte mich dankt UMTS-Stick üer Chat sicher zu ihm Geleiten. Beim Körper rechte sich wärend der Fahrt immer mal wieder für den Vortag an dem wir 10h gekloppt haben wegen der Wand.

    Was haben wir bei Lucky gemacht, sagen wir es so – was passiert wenn man 2 Geeks für einige Tage zusammen kommen lässt?! Richtig das ging stark in richtung LAN-Party. Ein Freund und ich haben uns für Lucky was nettes überlegt zu seinem B-Day, man gehe zum MediaMarkt um die ecke und hole sich einen Gutschein. Dieser kommt samt einer netten Karte in einen Umschlag, der wiederum auf den Boden eines großen Kartons gelebt. In den Karton 3-4-5 Zeitungspapiert zusammen geknüllt rein, dann noch außen drauf schreiben wo Oben ist und dann noch viel Klebeband drauf. Dann spielt man dem Glücklichen noch vor das der Karton unheimlich schwer wäre und fertig ist eine ganz gute Überraschung. Kam dann auch sehr gut an, Lucky wollte am Montag auch zum MediaMArkt das sagte er im Vorfeld schon, also war das Geschenk in diesem Moment wirklich die richtige Entscheidung gewesen.

    3 DVD’s und eine Universal Fernbedienung von Logitech hat er sich gekauft. Ok bei der Fernbedienung habe ich ihm die entscheidung etwas erleichtert *hust* (ACHTUNG: Insider). Zu meiner entschuldigung muss ich sagen das ich mich so lang noch nie in einem MediaMarkt aufgehalten habe und ich langsam keine lust mehr hatte. Aber Lucky machte anstalten noch 3 mal ums Regal zu rennen und den Geiz-Refelx zu unterdrücken ;-).

    Am selben Tag war da auch noch ein sehr ungeliebtes Thema um das ich mich kümmern musste, wie komme ich wieder Heim. Die GPS-Maus weigerte sich immer noch per Bluetooth eine Verbindung mit dem PDA aufzubauen und meine Gedult war in diesem Punkt schon im Negativen Bereich. Aber dank Hilfe von Lucky sind wir auf einen PDA EMulator von Microsoft Persönlich gestoßen. Mit einigem Fummeln ist es uns gelungen dann das ganze zum Laufen zu bekommen auf dem Emulator und per USB und der GPS Maus lief der kram auf einmal auf dem Netbook. Also mit ich dann am Dienstag recht Chillig mit dem Netbook auf dem Beifahrersitz heim gefahren. Auf der Raststätte auf der ich meine Obligatorische Pause gemacht habe, wollte ich dem Netbook Akku eine Auszeit gönnen was sich dann wieder gerecht hat. Dieses mal habe ich das alles wieder zum Laufen bekommen aber es ist echt nerfig gewesen.

    Ja mein Schwager will jetzt mit seinder Familie von Berlin zu uns Ziehen, nicht einfach so das hat seinen Grund. Er wird anfang nächstes Jahr bei der Bundeswehr wieder anfangen, Ziel ist es dort eine Ausbildung zu Starten, leider ist das dieses JAhr nicht mehr möglich und er wird in Bayern erstmal Stationiert. Vor Ort sind die Wohnungen allerdings sehr teuer zum einen, zum anderen macht es wenig sinn für ca. 1 Jahr hin zu Ziehen, denn wenn er einen Ausbildungsplatz bekommt wird er mit sehr hoher Warscheinlichkeit doch wo anders Stationiert. Zieht er also zu uns runter hat seine Freundin/Sohn einfach den Vorteil das wir hier sind und die beiden nicht so Allein sind wärend er seinen Dienst verrichtet.

    Seit dem das raus ist Franzi am Rotieren Wohnungen zu suchen/finden und die zu Besichtigen. Es werden fleissig Listen angelegt, Punkte gestrichen neue kommen Hinzu …

    Am 16’ten wird Daniel das Wochenende runter kommen um sich dann einige der Wohnungen anzusehen. Dann wird wolh entschieden. Mir Persönlich schaudert es ein wenig vor der Logistik den Haushalt hier runter zu schaffen, das es ein zimelicher Aufwand ist haben wir ja schon vor guten zwei Jahren bei den Schwiegereltern gesehen.

    Sei letztem Dienstag machen Franzi und ich einen Geburtsvorbereitungs-Kurs für Paare mit. Zwei mal haben wir leider schon verpasst, da sind wir etwas zu langsam gewesen. Aber 4 mal haben wir noch vor uns, man wird als Partner gut mit eingebunden und fühlt sich nicht so Übewrflüssig wie ich das ein wenig im vorfeld befürchtet habe. Gute tipps hab es schon jede Menge von der Hebame und ich bin auf die kommenden vier Kurse gespannt.

    Ich habe ja jetzt auch eine Woche Körperliche Arbeit im Weißbetrieb hinter mir und muss sagen das ich in den Tagen im Museum echt extrem abgeschlafft bin. War kurz gesagt einfach nur tot von der Arbeit. Und am Wochenende auch noch Museum … entsprechend ist meine Stimmung. Am zweiten Advent sitze ich noch mal im Museum aber dann is schluß für dieses Jahr. Werde wohl dank der viele Überstunden die hier anfallen keine drei sondern nur zwei wochen Arbeiten. Also wiedermal ein Licht am ende des Tunnels.

    Ich bin jetzt schon seit gut einer Woche auf der suche nach einem Speedlight 580 EX (II) Blitz von Canon, und nun bin ich auch Fündig geworden. Wohlgemerkt Gebraucht keine neu Wahre. Das würde das nicht vorhandene Buget sprengen *hust*. Für 280€ inkl. Versand habe ich jemanden Gefunden (oder besser er mich) der einen hat aber nicht Benutzt. Mit dem neuen Spielzeug eröffnen sich neue möglichkeiten zur Dunklen Jahreszeit. Wir wollen zur Advendszeit nach Hamburg Fahren, im MiWuLa könnte ich mit einem Blitz endlich Herr werden des Problems dort gute Fotos zu schießen. Auch auf dem Weihnachtsmarkt kann ich mich dann dumm und krum Blitzen. Aber und das ist der Hauptgrund für die Anschaffung ich kann bessere Bilder vom kommenden Kind machen. Mit dem Systemblitz ist nur ein direktes Anblitzen möglich und man sagt ja auch Kinder und Tier sollte man nicht Blitzen. Mit dem 580 EX habe ich die möglichkeit gegen die Decke zu blitzen und habe so einen schönen Workarround für dieses Problem. Ich freue mich schon wenn DHL zwei mal Klingelt ;-). Ich denke da werden sich noch genug verwendungszwecke ergründen für mein Foto-Hobby.

    Ich habe sicher noch einige Details vergessen der vergangenden Wochend aber der Kopf raucht und fragt mal die Fingerchen … ;-).

    Ich denke euch reicht jetzt auch meinem Wirren Schreibstyle zu folgen und wollt das gleich wie ich – einfach nur ins Bett/Sofa! Also auf bald!

    P.S. Bilder folgen in einigen Tagen!

    Cheers
    Chris

    Hallo zusammen,

    es gibt Tage an denen möchte man im Bett bleiben – da gibts auch noch so Varianten von wie zum Beispiel: man merkt viel zu spät das man im Bett hätte bleiben sollen …
    Aber mal was Positives, es gibt auch Tage die laufen so wie es sein sollte. Das kommt äussert selten vor, aber es passiert (so ein-zwei mal im Jahr (ja ich bin grad Optimistisch eingestellt – ich hab Urlaub)). Als am Freitag hatte ich meinen letzten Arbeitstag, ich hab jetzt 14 Tage Urlaub. Der erste “richtige” Urlaub im Jahr. Als ich nach Hause gekommen bin, stand unten vor der Treppe ein riesen Paket meine Frau hatte mir die Tür aufgemacht und ich Frage natürlich was das für nen Monster wäre. Der Denon ist aus der Reperatur wieder gekommen! Yes we can! Damit steht dem Heimkino also nichts mehr im wege, Theoretisch!

    Als ich unser Wohnzimmer-Heimkino eingerichtet habe, habe ich vergessen die ganzen Lautsprecher-Kabel zu Beschriften. Wieso auch, nen Verstärker hält ewig und man ist nach so einem Projekt ja auch davon überzeugt, das alles so wie es ist, für lange Zeit so bleiben wird ….

    Am Samstag kommen Schwiegereltern und Tante (aus Berlin in den Herbstferien angereisst) und da will man Abends ja auch Kino schauen. Also musste das alles fertig gemacht werden, alles … naja das meiste. Der Denon AVR-2808 hat allerdings nicht mehr viel mit einem Klassischen Verstärker zu tun, es ist halt ein AV-Verstärker. Also muss man sich manchmal echt das Hirn verdrehen welcher Ausgang mit was Funktioniert, und wenn man von einer Video Quelle mehrere Signale verarbeiten muss Video und Audio getrennt wird es halt Lustig mit den ganzen Kabeln. Naja nach einiger Zeit war das auch erledigt.

    Zut Persönlichen Belohnung habe ich dann noch eine lange WoW Nacht gemacht die bis kurz nach 4 Uhr Morgens ging. Ich kann mir irgendwie schon die ganzen WoW Freine und Kritiker vorstellen wie sich ihnen bei diesem Satz die Haare Sträuben. Aber hey ob ich jetzt ArmA2 oder Quake Live bis 4 Uhr Spiele oder WoW. Für mich bedeutet das Abschalten. Und so lang der Ehrgeiz bei sowas im Zaum gehalten wird finde ich das in Ordnung. Achja WoW ist keine Religion, es gibt echt so Trolle die in eine Random-Gruppe kommen, wenn sie ein Epic-Item nicht bekommen weil einer einen Fehler gemacht hat oder so. Diese Leute flippen aus, Pöbeln rum verlassen die Gruppe und sowas. Hallo Leute?! Das ist nur ein Spiel und in PDC dropt der kram selbst nicht auf Heroisch wie dumm! Die Instance ist so klein das man in 3 Stunden gute 10 Runs schafft wenn nicht mehr. Also kommt wieder runter!

    Tja am Samstag hieß es dann um 10 Uhr wieder aufstehen, Duschen und sowas. Dann noch ein wenig Aufräumen, da kamen auch schon die Frauen. Klöße standen auf dem Plan, schmecken lecker aber brauchen viel Zeit in der Vorbereitung. In der Zeit bin ich mal unsere einschlägigen Elektrofachmärkte abgrasen gefahren. Im letzten wurde ich dann endlich Fündig, ein DVO zu HDMI Adapter, leider viel zu Teuer, aber ich hatte keine andere Wahl. Im Internet hätte ich sowas wesentlich günstiger bekommen, aber die Technik musste bis zum Abend Funktionieren. Leider musste ich im laufe des Tages feststellen das das super duper 20m HDMI Kabel was ich zu meinem Beamer mit bekommen habe totaler müll ist. 1080p/i ist nicht möglich kommt totaler Bildsalat bei raus. Wenn ich die Rechnung finde werde ich mich wohl leider nochmal mit den Netten menschen in Kassel auseinander setzen. Find es schon eine Frechheit das mit ein 720p KAbel zu einem 1080’er Beamer mitgegeben wird! Naja wohl nur ein versehen oder berechnende Absicht wir werden sehen was ein Gespräch bringt.

    Nach dem Essen haben wir eine Spaziergang zur Brunsberghütte gemacht, aufgrund der Späten Stunde wo wir uns aufraffen konnte habe ich mir die Taschenlampe eingesteckt. Aufg dem Rückweg stellte sich das als gute Entscheidung raus, wer will schon Nachts im Wald ohne Licht um her Irren?

    Abends konnte dann mit verminderter Auflösung der (heim)Kino Genuß beginnen, Technik tat das was sie sollte und ein Lob das ich ein Freak wäre gabs auch gleich dazu.
    Am Sonntag war erstmal nix machen angesagt, Nachmittags hab ich dann mal den Boden Freigeräumt auf der Baustelle Kinderzimmer/Arbeits”zimmer” und habe den Boden Gesaugt. Danach ging es an die Tapeten dran. Ein Krampf, die erste Schicht geht ja noch, aber die Zweite ist die Hölle. Man muss um jeden cm³ Kämpfen. Wer das verzapft hat gehört erschoßen!

    Auch heute hieß es wieder Mensch vs. Tapete, vor lauter Verzweifelung habe ich schon damit begonnen die Decke zu machen. Die 10 Schichten Farbe an der Decke stellten schon langsam eine Gefahr dar, also musste das Zeug mal runter! Mit Spachtel und Leiter Bewaffnet ging es also ans Werk, das ganze ging besser als erwartet, aber bei der Tapete ist wohl im vergleich alles ein Vorschritt! Ich schreibe euch diese Worte mit wirklich Lahment Armen, Zeitpläne die ich am Tagesanfang hatte habe ich nun endgültig über Bord geworfen. Kann wohl froh sein wenn ich bis zum ende meines ersten Urlaubs damit Fertig werde!

    Bilder habe ich gemacht, aber jetzt keine Lust welche rein zu stellen, schaut die Tage noch mal rein dann hole ich das nach Möglichkeit nach!

    So das war es wieder aus einer Bewegten Woche!

    Cheers
    Chris