Skip navigation

Hallo zusammen,

Montag is schon wieder ein paar Tage her, eh ? Sorry, aber nicht so viel Zeit vor der Kiste verbracht.

Gestern Abend waren wir mit den Hunden gassi, haben ein wenig mit einem Tennisball die kleinen gejagt (anders bekommt man sie ja nicht mehr platt, kleinen energiebündel!). Leider hat Murphy sich beim zu scharfen Bremsen an der Pfote verletzt. Jetzt heisst es gleich um 8 einen Rundruf zu starten und einen Tierarzt möglichst ohne Wartezeit zu finden. Da ich um 10:15 Uhr @ work sein muss heisst es dampf machen. Meine Frau hat Murphy vor dem schlafen gehen gestern Abend noch einen Verband um gemacht. Diesen hatte er sich aber runtergeleckt. Schon ordnentlich Trouble dafür das der Tag noch nicht mal richtig angefangen hat. Kenn ihr das Gefühl man solle lieber im Bett bleiben ? ….

Ich hatte mal wieder ein Wochenende(!!!), das war schön, aber auch viel zu kurz. Liegt aber in der Natur der dinge. Am Samstag habe ich mit einem guten Freund einen “Männer-Tag” gemacht. Normal war noch einer mehr eingeplant aber er hatte schon anderweitig pläne. So haben wir den Tag vor seinem Lapptop verbracht und Linux gequält. Abends dann den Beamer, haben drei Filme geschaut also ein wahrer Maraton. Vorher hatten wir noch den Grill angeworfen. War also ingesammt ein schöner Tag.

In der Nacht von Freitag auf Samstag habe ich mit besagtem Freund eine TeamViewer Session gemacht. Ich habe mir von hetzner.de die aktuellen Linux Images besorgt (Debian lenny 5.0 minimal). Das Problem bei diesem Images ist nur das sie nicht im ISO Format geliefert werden (sondern tar.gz). Für den imageinstaller auf hetzner’s Rescue-Systemen kein Problem. Wenn man sich aber erstmal eine VM damit basteln möchte wirds etwas aufwändiger. Ich werde versuchen die Tage ein Tutorial zu schreiben dafür. Es hat einiges “Ausprobieren” gekostet bis es lief. Aber letzten ende musst sich lenny seinem Schicksal fügen *hust* 😉 .

Seit Sonntag sind Franzis Großeltern bei den Schwiegereltern untergekommen. Sie wollen am Freitag wieder richtung Heimat düsen. Am Montag sind wir bei uns zusammen gekommen zum Kaffe&Kuchen, und Abends ging es dann nach Lauenförde (das einzig wahre Kino in der näheren Umgebung). Wir haben uns Iluminati angesehen. Das war gutes timing, als wir den 6h Filmmaraton gemacht haben, war unter anderem auch “Der Da Vinvi Code” mit dabei. Iluminati ist wirklich ein sehr gut gelungender Film, ein Thriller bei dem kaum eine überraschung ausgelassen wurde. Sollte man sich ansehen wenn man ein wenig Blut auf der Leinwand vertragen kann.

Ansonsten werde ich heute nach der Arbeit direkt zu einer Freundin fahren um ihr das Internet in die vier Wände zu holen. Leider wird das keine normal Anstöpsel und Router-Config Geschichte werden. Da ihre Telefondose zu weit vom PC entfernt ist, und auch keinerlei Steckdose in der näheren umgebung ist, muss ne ecke mehr Gebastelt werden. Also volles Programm mit Löcher bohren und Kabel ziehen. Hoffe das ich es in ner guten Stunde über die Bühne bekomme.

Hoffentlich passt das Zeitlich mit dem Tierarzt heute, welcher auch immer es sein wird.

Ein Webseiten Projekt muss auch noch vollendet werden. Einige kleinigkeiten sind noch Grafisch zu machen, aber dann kann es an’s Slicen gehen. Dann geht wieder die wahre Bastelei los, denn dann will erstmal Templatecode geschrieben werden. Ich hoffe das ich das bis zum Wochenende fertig bekomme, so das ich eine erste Beta online stellen kann damit es begutachtet werden kann.

Nunan das war es vorerst zu so früher Stunde an dieser Stelle. Ich hoffe dieser Beitrag ist etwas interesannter, da ich drauf hingewiesen wurde das hier doch immer das selbe steht. Ok leider ist mein leben so eintönig, etwas zu ändern ist nicht so einfach – leider.

Gruß
Chris

One Comment

  1. Servus Chris, ist echt schön wenn es anderen auch so geht, dass man durchs Leben gehetzt wird!  Macht richtig Spaß deine Reports jede Woche zu lesen. Weiter so..
    LG aus Augsburg

    Tommy


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.