Kategorien
Allgemein Foto Real life

Mehr Urlaub braucht der Arbeiter …

Hallo zusammen,

zwei Wochen Urlaub – ihr glaubt gar nicht wie lang ich mich darauf schon gefreut hatte! Der Start in den Urlaub war allerdings etwas Turbulent. Wohnung aufräumen und lauter solcher dinge, aber das schlimmste war wohl das Packen dieses mal. Das hat zwar meine Frau übernommen, aber ratet mal wer Zaubern sollte um es im Auto überhaupt unter zu bekommen?

Naja ich hab es trotzdem irgendwie geschafft alles zu Verstauen, die Hunde hatten sogar noch ganz gut Platz! Mit dem alten Mazda 626 hätte das nie Funktioniert. Wir wollten am führen Mittag/Nachmittag los fahren, sind aber erst 16-17 Uhr los gekommen. Es ging übrigends nach Bayern zu einem guten Freund.

Der hatte sich im Vorfeld auch schon einiges überlegt damit uns ja nicht langweilig wurde. Das ist ihm auch vollkommen gelungen würde ich mal so Behaupten. Vier Stunden Bamberg im „schnell Durchlauf“ waren viele Visuelle eindrücke. Fotografiert habe ich natürlich auch. Nur durch gesehen habe ich die ganzen Fotos leider bisher noch nicht. Zum Paintball Spielen mit seinen Freunden hat er mich auch Animiert. Das hat wirklich Spaß gemacht. Gute drei Stunden haben wir uns Gebattelt. Der Hallenbetreiber hat wohl sein eigenes Pro Team und einer von den Jungs war auch da. Er hat uns gefragt ob wir ein Match gegen die beiden machen wollten. Klar mit 6 Leuten fühlt man sich überlegen. War aber nicht so, wir wurden drei mal vernichtend verschlagen. Allerdings haben die Pro’s 1000 Paints pro Spiel verpulvert was wenigstens ein kleiner Trost ist – es war teuer für die Beiden 😉 .

Eins stand nach dem Spiel fest, das war nicht mein letztes. Aber eine eigene Maske muss her mit Antibeschlag, Sicht ist fast alles bei dem Spiel.

Grillen stand auch auf seinem Plan, wir haben in großer Runde gegrillt. Das ganze muss natürlich auch vorbereitet werden, ziemlich viel Arbeit kann ich euch sagen. War aber super, die Eltern vom meinem Freund haben uns mit sehr viel Gastlichkeit empfangen und wir haben uns alle gut miteinander verstanden. Nach 6 Tagen in Bayern haben wir uns dann auf den Weg gemacht um 15 Uhr nach Berlin. Familie stand wie immer auf dem Plan, ich wollte dieses mal auch ins Technik Museum. Das hat alles auch geklappt wie es sollte, allerdings musste ich Computer „fixen“. Man könnte fast denken in Berlin gibt’s sonst keine Menschen die das könnten. Zum Heimwerken gab es auch was, wir waren bei der Tante von meiner Frau untergekommen. Diese ist ihres Zeichens Lehrerin und verreißt gerne in den Ferien. So konnten wir kommen und gehen wie wir wollten.

Donnerstag war ein kranker Tag, nicht nur das für diesen Tag unsere Fahrt nach Hause geplant war, nein wir sind noch nach Raakow gefahren. Gute 2 Stunden fahrt von Berlin, dort wohnt ein Großeltern Paar meiner Frau. Mit einem halben Jahr alten Kind dauern Autofahrten aber wesentlich länger. Meine Frau hatte dann die Einsicht das wir so eine Monster Tour nicht noch einmal machen wir wenige Stunden. Kann ich nur unterschreiben, wir sind gegen 16 Uhr von Raakow wieder los gefahren. 5 Stunden Autofahrt wären es gewesen, wir haben 7 Stunde gebraucht. Mein Freund aus Bayern ist dann mit einiger Verzögerung zu uns auch los gefahren. Urlaub bei uns stand auf dem Plan. Er hatte drei Wochen Urlaub und wollte bis Montag bleiben.

Das hatte er sich aber auch nur so gedacht, letzten Endes war er bis Montag morgen bei uns – eine Woche später ;-). Er wünschte sich möglichst kein Programm aber da hat er seine Rechnung ohne Franzi gemacht. Sie war bemüht unseren Gast ordentlich zu beschäftigen. An einem Tag in die Salz-Therme (hat ihm extrem gut gefallen denke ich) am anderen nach Bad Pyrmont in den Tierpark (wo auch Hunde mit dürfen). So ging die Woche natürlich auch schnell vorbei.

Ich habe jetzt Tonnen weise Fotos zu sichten/sortieren und hoffe das ich als bald die Kölner Lichter 2010 Fotos endlich auf fotoniker.de Online bekomme. Also drückt mir die Daumen!

Ansonsten steht mir eine nervige Zeit bevor, ich habe jetzt 3 kurze Wochenenden – eins schon hinter mir.

Also bis bald!
Chris

Kategorien
Allgemein

WB Dumping

Hallo zusammen,

am Sonntag hat mich mein Freund richtung Heimat verlassen. Sprich er war seit letzter Woche Donnerstag da. Heute habe ich mich verleiten lassen meinen freien Tag in vollen Zügen zu genießen und eben nicht all zu viel gemacht. Ich sehe zu das ich morgen in meiner Mittagspause was zusammen Schreibe um euch meine erlebnisse der letzten drei Wochen zu Schildern.

Stay tuned
Chris

Kategorien
Allgemein Real life

Die ultimative Illusion: Urlaub!

Hallo zusammen,

wundert euch bitte nicht das es so still ist im Moment. Ich habe total verpennt hier zu Berichten das ich zwei Wochen Urlaub habe. Ich bin jetzt in der zweiten Woche und gerade in Berlin. Die Woche davor war ich in Bayern bei einem guten Freund und seiner Familie mit Frau/Kind/Hunden.

Wundert euch also nicht wenn hier tote Hose ist. Evtl. schreibe ich kommenden Montag mal alles ein wenig zusammen. Aber im Moment will ich das bisschen Urlaub möglichst auskosten.

Liebe grüße aus der Landeshauptstadt!
Chris

Kategorien
Allgemein

Wegen Überfüllung …

Holla zusammen,

ich hatte eine recht volle Woche und meine Freizeit nur sehr beschnitten. Ich konnte immer noch nicht die Fotos von den Kölner Lichter 2010 Nachbearbeiten genau so wenig den Bericht schreiben. Heute am Montag waren wir in Bad Pyrmont im Tierpark und danach habe ich mal eine kleine runde mit Freunden Gezockt. Mehr wird heute auch nicht passieren – hoffe ihr habt Verständnis. Ich sehe zu das ich das ganze Text und Foto-Gelumpe im laufe der Woche Nachreichen kann.

Gruß
Chris

Kategorien
Allgemein

Mission: Impossible (nicht der Film sondern viel besser)

Hallo zusammen,

jaaaa ein neuer Wochenbericht seit langer Zeit mal wieder für euch! Zu Berichten gibt es viel Interessantes mal sehen wie „Platzsparend“ ich das alles unter bekommen kann.

  • Was hat vier ( 4 ) Reifen?
  • Über was in diesem Zusammenhang Schreibe ich öfters?

Es geht um unseren Mazda 626 mit einer Erstzulassung 1995, das gute Stück hat gute 230.000 km Straße gesehen und unzählige Liter Benzin/Super verbrannt. Bei dieser Laufleistung könnt ihr euch denken das es nicht nur Benzin verbrennt sondern auch Geld im sinne von Reparaturen. Wir versuchen ja schon sei guten zwei Jahren ein neues Auto zu bekommen, leider bisher immer ohne Erfolg. Da ja am letzten Samstag ( 17.07.2010 ) die Kölner Lichter waren hat meine Frau bedenken geäußert das ich mit unserem guten alten Auto nach Köln fahren. Anmerkung: ich fahre natürlich nicht alleine sondern mit 3 guten Freunden, Frau und Kind sind Zuhause geblieben – so einen Trip kann man einem 5 Monate alten Baby nicht zumuten (zumindest können wir es nicht verantworten)!

Also haben wir uns mal wieder Kundig gemacht und uns überlegt welches Auto denn für uns überhaupt in Frage kommen könnte. Kombi war ja bisher mein Top-Favorit, aber wenn man es mal genauer betrachtet wird man merken das ein Kombi wahrscheinlich auch zu klein ist. Mal angenommen wir würden in absehbarer Zeit noch einen kleinen Mensch in die Welt setzen … und mit zwei Kindern & zwei Hunden dann auf einen Camping Urlaub wollen, so erkennt man das es platz technisch schon Probleme geben wird. Also bleibt fast nur noch ein Van über. Wir haben uns umgesehen war der Markt so hergibt, besonders im Gebrauchtmarkt und sind auf den Opel Zafira gestoßen.

Nach dem wir uns einig waren was wir Minimum im Fahrzeug haben wollen und was Optional ist konnte sich suche beginnen (natürlich im Internet – wo sonst). Nach kurzer Zeit hat meine Frau eine Liste mit einigen Autos zusammen gehabt.

Am Montag musste ich noch mal zum Hausarzt weil ich ja leider mit starker Übelkeit zwei Wochen meinen Spaß hatte. Aber zum Glück ließ es in der zweiten Woche so weit nach das ich es mal wieder mit Arbeiten versuchen wollte. Allein schon das Chaos in unserem Arbeitsplan wenn jemand wegen Krankheit ausfällt …
Da ich gleich um 8 Uhr einen Termin hatte hatte ich noch was vom Tag. Leider war Franzis Favoriten Auto schon weg, das war kein Zafira sondern ein VW Touran der in der gleiche klasse wie der Zafira spielt. Meiner Favorit war noch da, „Problem“ dabei nur das dieses Auto gute 110km von uns weg war. Wie bei euch wohl auch ist es aber nicht gerade kühl, im Auto natürlich schon gar nicht (erst recht ohne Klima). Also sind wir nach dem wir den Termin beim Händler verschieben konnten erst gegen 16 Uhr los gefahren. Wir sind das Auto probe gefahren, besser gesagt eigentlich nur ich. Mich konnte das Fahrgefühl überzeugen, ja macht sogar Spaß. Allerdings sind die 116PS nicht so Spritzig wir bei unserem Mazda, wurde sicher von einem älteren Semester eingefahren …

Nach der Fahrt haben wir das Auto noch mal rund um Inspiziert und soweit für gut befunden, also mit dem Händler gesprochen – und – den Vertrag unterschrieben. Wir haben einen Opel Zafira. Natürlich nimmt man dann das Auto nicht einfach so mit, bei unserem Neuem musste noch der TÜV gemacht werden das dauert einen Tag und der Brief des Kfz muss da sein. Deswegen sind wir mit dem Händler so verblieben, das er uns den Brief am Dienstag nach dem das Auto sich die TÜV Plakette abgeholt hat, per Post zuschicken würden. In der Zeit haben wir uns bei unserer Versicherung darum gekümmert eine Versicherungsnummer auf zu treiben die für die Anmeldung beim Straßenverkehrsamt nötig ist.

Am Mittwoch lang dann wohl auch alles nötige in der Post, unserer Versicherung hat uns alles nötige per E-Mail geschickt – Praktisch! Franzi ist dann morgens zur Zulassung stelle, leider sind wir an dem Punkt nicht weiter gekommen wo sie das Auto auf mich zulassen wollte. Das geht nicht ohne weiteres, Personalausweis und ein entsprechendes Formular sind dafür nötig. Der Mittwoch wurde genutzt um den Mazda leer zu räumen, da realisiert man doch erst bei das man seinen (meistens) treuen Begleiter weg gibt *säuftz*. Hat einen das Auto doch eine nicht unerhebliche Zeit durch das Leben begleitet und von A nach B gebracht… Also musste ich am Donnerstag früh dort hin um das Auto anzumelden. Am Donnerstag haben wir auch den Termin mit dem Autohändler gegen 17 Uhr vereinbart um das Auto ab zu holen und unseren Mazda abzugeben. Zulassen ist teuer! 37 Euro für die Nummernschilder und der ganze Vorgang selber noch mal 29 Teuronen. Man (besser Staat/Landkreis) gönnt sich ja sonst nichts.

Im Museum konnte ich meinen Chef erweichen das ich an diesem Donnerstag schon um 15 Uhr Feierabend machen konnte. Gute 1 1/2 Stunden Autofahrt sind es zum „Neuen“. Also nach dem es 15 Uhr geschlagen hat zum Mazda und noch 2-3 Erinnerungsfotos machen – hätte nicht gedacht das man mit einem Auto so viele Emotionen verbindet bzw. das es einem schwer fallen könnte sich zu trennen. Die Fahrt verlief leider überhaupt nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Auf der A7 war leider eine komplette Sperrung wegen eines schweren Verkehrsunfalls mit Rettungshubschrauber und vollem Programm. Gute 1:30 Stunden hat mich das gekostet, bei 31°C Außentemperatur in einem nicht Klimatisierten Auto wirklich kein Vergnügen! Die Temperatur ist aber nur das eine Problem, das viel schwer wiegendere daran ist das der Autohändler „nur“ bis 18:00 Uhr geöffnet hat. Also fix die Frau angerufen und Status-Updates durch gegeben, sie wiederum hat den Händler angerufen. Wenige Minuten nach dem Telefonat mit meiner Perle klingelte das Handy und der Händler meldete sich. Zu meinem Glück war es ein Händler der Flexiblen art! Der Bot mir an um 18:30/19:00Uhr noch mal in die Firma zu kommen, dank Schlüssel-Gewalt kein Problem. Gesagt getan, kurz nach unserem Gespräch kam dann auch der Stau langsam in Bewegung. Nach entsprechender Wartezeit vor Ort haben wir dann die Fahrzeug-Übergabe gemacht.

Zwei Brote und eine falsche Wasser hatte ich mir für die Arbeit mit genommen, bis zu meiner Heimkehr nach 21:30 Uhr war es das einzige bis dahin, dank dessen hatte ich Kopfschmerzen und war einfach nur alle! Eine gute Freundin war zu Besuch, jene welche auch mit am Samstag nach Köln mit gekommen ist. Meine Frau und ich wollten aber alle beteiligten Überraschen und so haben wir uns eine Story vom defekten Mazda aus den Fingern gezogen und das der Zafira da vor der Tür nur ein Leihwagen wäre. Nach diesem Horror-Tag ging es dann aber auch Zeit nah ins Bett. Am folgenden Tag war es sehr erfrischen ohne Kopfschmerzen mit einem neuen Auto vor der Tür auf zu stehen!

Was am Wochenende so los war ist einen extra Bericht wert, der kommt aber Heute nicht mehr!

Seit gespannt, und bis bald!

Gruß
Chris

Kategorien
Allgemein

Vorbereitungen für Köln

Holla zusammen,

hier gabt schon länger wieder keine Updates – sorry!!!

Ich war jetzt zwei Wochen Krank geschrieben, hatte mit ständiger Übelkeit vom feinsten zu kämpfen. Das hat sich jetzt aber weitest gehend erledigt. Wenn es mir net grad total mies ging habe ich an fotoniker.de geschraubt da ich am 1.7 Launch der Webseite bestimmt hatte. Also musste ich noch ein wenig ran klotzen bevor es so weit war. Perfekt ist die Seite zwar immer noch nicht, zumindest was die Usability angeht, aber es wird!

Ja Kölner Lichter 2010 stehen vor der Tür, das Feuerwerk Event des Jahres. Die Planung ist im vollen Gange, besser gesagt eigentlich die Umsetzung der Planung. Also so Sachen die 50d Akku1 + Akkus laden, speicherkarten Leer-Kopieren … Rucksack packen. Und da wäre auch noch die Verpflegung für den Tag. Also noch genug zu tun, Gott lass Zeit regnen ;-).

Dann gibts noch eine andere Geschichte die grade läuft, über diese Berichte ich aber erst nächste Woche ;-).

Also seit gespannt auf meine Erfahrungsberichte aus Köln!

Gruß
Chris

Kategorien
Allgemein

fotoniker.de Launch + Gewinnspiel

Auch auf die gefahr hin euch mit Gewinnspielen und Webseiten zu nerfen so muss das heute natürlich auch noch hier her!

Ich habs ja schon gefühlte 1 Mio. mal erwähnt das ich an fotoniker.de arbeite. Heute ist es nun endlich so weit damit und die Seite ist endlich Online. Damit der Launch der Webseite aber noch etwas Spannender wird habe ich zwei Lizenzen für Aquasoft DiaShow Ultimate 7 Organisiert. Ich Arbeite selbst damit um meine Familie/Freunde/Bekannte auf schöne art und weise meine Fotos zu Zeigen. Ich bin sicher da kann der ein oder andere Leser hier auch etwas mit anfangen!

Also schaut mal vorbei auf fotoniker.de und nehmt am Gewinnspiel teil und sahnt vllt eine Lizenz ab!

Hier geht es zum Gewinnspiel!

Kategorien
Allgemein Webseite

it-runde.de hat Geburtstag

Ja ich am letzten Wochenende auf it-runde.de gestoßen, eine nette Seite um sich auf dem Laufen zu halten beim Thema IT. Das Blog ist jetzt ein Jahr alt geworden und der Betreiber Christian hat sich richtig ins Zeug gelegt und hat hat richtig dicke Preise für ein Gewinnspiel organisiert. Allein die Masse an Dingen die man gewinnen könnte finde ich extrem beeindruckend! Unter anderem kann man ein Simlock freies iPhone gewinnen (Beachtet aber das kleingedruckte!), und das wären noch Lizenzen, Gutscheine, Lautsprecher ….

Da ich hier sicher einige Leser habe die an so was auch gern Teilnehmen wollen Poste ich das hier nicht nur um ein Paar Wertungspunkte mehr zu bekommen ;-), sondern um euch auch die möglichkeit zu Bieten dran teil zu nehmen.

Da ich aus Prinzip nicht gewinnen werde wünsche ich allen anderen Teilnehmern trotzdem viel Glück!!!

IT-runde.de Gewinnspiel

Hier gehts zum Gewinnspiel (oder klicke auf den Banner)

Kategorien
Allgemein

HTC Magic heute wieder bekommen

Hallo zusammen,

ich habe heute mein HTC MAgic im Vodafone-Shop abholen können. Ist schon schlimm so ein nacktes Handy ohne die gewohnten Apps. Da ich vorher ca. 65 Apps auf dem Handy hatte könnt ihr euch den Installations-Maraton vorstellen den ich noch nicht ganz hinter mir habe. Wahrscheinlich wird aber das einrichten viel schlimmer. Ich werde aber vllt. mal eins der 2.1 Android drauf packen, ich verspreche mir davon evtl. mehr Performance, von den neuen Funktionen und den Einschränkungen durch 1.6 mal ganz zu schweigen. Wenigstens gibt es diese Option im Gegensatz zu Apfel-Produkten ;-).

Ich hatte außerdem AppBrain installiert was Praktischer weise eine Application List im Web speichert so das man sich nicht alles mühsam wieder zusammen Kratzen muss. Trotzdem vermisse ich eine gescheite Backup Funktion bei der ganzen Geschichte. Aber so weit ich gelesen habe wird das mit 2.2 zumindest Cloud-Technisch angegangen.

So ihr lieben habe einen schönen Abend, ich werde heute Baby-Sitten besser gesagt Sleep-Sitten und die Zeit nutzen um die Alben bei http://www.fotoniker.de zu Bereichern. In 5 Tagen ist der Launch-Termin und ich muss noch ein wenig was tun!

Gruß
Chris

Kategorien
Allgemein do it youselfe

HTPC – Wieder einen schritt näher am Heimkino

Hallo zusammen,

hier nun endlich der lang angekündigte HTPC Bericht. Eins Vorweg: Ich bin von „Fertig“ noch sehr weit entfernt! Da muss noch viel Feintuning betrieben werden, nicht nur am HTPC sondern am Zusammenspiel aller beteiligten Komponenten. Aber auf diese Sachen gehe ich später noch im Detail ein.

Seit der Hochzeit mit meiner Frau im Jahre 2008 sind wir dabei uns ein kleines Heimkino zu Basteln. Leider verfügen wir nicht über den Luxus einer so großen Wohnung (oder besser Haus) um dafür ein Extra Zimmer zu haben. Also muss das Heimkino im Wohnzimmer unter kommen. Zur Hochzeit haben wir uns einen Denon AVR 2808 angeschafft. Hier kann man nicht mehr von einem Verstärker reden, hier haben wir es mit einer Multimedia Zentrale zu tun. Audio/Video Ein/Ausgänge satt, in den verschiedensten Anschlussarten bieten sehr viel Flexibilität. Einziger Nachteil für mich ist das er nur einen HDMI-Out hat, das erfordert evtl. noch eine Anschaffung eines entsprechenden HDMI Switches – also noch ein Kästchen mehr von der zusätzlichen Fernbedienung mal ganz zu schweigen. Neben dem Denon kam auch ein FullHD-Beamer ins Haus, ein Epson EMP-TW1000. Ein Beamer der seinerzeit schon nicht mehr Produziert wurde von Epson aber zur damaligen Zeit ein relativ erschwingliches Gerät war. In verschiedenen Tests wurde seine Lichtleistung bemängelt die mit !1600! Lumen wirklich nicht viel ist. Hier ist es wichtig den Raum gut ab zu Dunkeln. Wer einen Beamer sein eigen nennt braucht auch eine Leinwand. Hier habe ich mich für eine 2,50m Breite Rollolösung entschieden, das ganze im Format 16:9. Rollo weil: Man kann es relativ unauffällig verschwinden lassen. Das ganze hat natürlich Nachteile (wie immer), im Fall eines Rollos Projiziert man nicht auf eine absolut glatte Fläche. Aber ehrlich gesagt Stört mich das nicht. Die leichte Welle am unteren Rand Links/Rechts fällt nicht weiter auf. Ein weiteres „Problem“ ist die Versorgung vom Beamer mit Bildmaterial. FullHD/HDReady will dank Pseudo-DRM (HDCP – High Definition Copy Protection) der Industrie ja mit HDMI Angeschlossen werden (Für alle die weniger Technisch Versiert sind: HDMI ist genau genommen das gleiche wie DVI nur neu Verpackt und mit der Option Sound zu übertragen). In meinem Fall brauche ich also ein 20 Meter HDMI Kabel, laut HDMI-Standard sind wohl Kabellänge bis Maximal 15 Meter vorgesehen. Da braucht man also ein entsprechend gutes Kabel, leider ist mein 20m Kabel für FullHD@60 Herz nicht geeignet – da muss Nach gebessert werden (wieso kostet das nur immer alles Geld *ironie*).

Wir haben ansonsten noch einen „Noname“ DVD-Player als Zuspieler gehabt. Wenn man einen FullHD-Beamer hat will man natürlich auch mal in den Genuss von 1080p Material kommen. Also musste mein PC herhalten als Zuspieler/HTPC. Das war immer extrem lästig jedes mal den PC um zubauen. Kabel dran Kabel ab … ein weiteres Problem war das ständige umkonfigurieren. Ab und an Spiele ich mit meiner Kiste, dann Fotobearbeitung/Musik hören und lauter so kram. Allein das Thema den Sound ohne Umcodierung oder sonstiges per Digital Coax an den Denon zu schicken war ein Kampf für sich. Und jedes mal musste beim Umbauen all das neu eingestellt werden. Horror sag ich euch!

Es war von Anfang an geplant einen HTPC anzuschaffen für diese Aufgabe aber erst vor wenigen Wochen war es dann so weit, für ca. 430 Euro gesamt Kosten wurde ein Bluray fähiger PC zusammen geschraubt. Über die Hardwarezusammenstellung und wie es auf der Softwareseite aktuell aussieht werde ich euch jetzt im Detail Berichten.

    Ich möchte hier aber noch mal drauf hinweisen das das Projekt HTPC noch an vielen ecken Baustellen-Charakter hat und von „Fertig“ noch keine rede sein kann.

Aber hier ist es natürlich davon abhängig was man will, die Geschmäcker und Anforderungen sind ja verschieden. TV *ber den HTPC zu sehen ist für mich aktuell nicht wirklich ein Thema, auch Aufnehmen sind erst mal nicht in Sicht. Beim Thema Hardware habe ich mich an Patrick Gotthard’s zusammen Stellung orientiert.
Hier eine Zusammenstellung meiner gewählten Harten Ware:

  • SAM3 ASUS M4A785TD-V EVO 73.75€
  • AMD64X2 SAM3 AthlonII 240eBOX 2x1024kB 2×2,8Ghz 65.64€
  • Scythe Big Shuriken SCBSK-1000 S775/754/939/940/AM2/478 26.90€
  • BluRay Laufwerk SATA LiteOn IHOS104-schwarz+silber Retail 61.70€
  • DDR3 2048MB PC1066 Kingston Value CL7 46.89€
  • SATAII 1000GB WD Caviar Green WD10EARS 64MB 5400 U/Min 65.82€
  • Netzteil be quiet! 300W Pure Power L7 29.13€
  • DESKTOP SF101-BK SuperFlower SF101BK Media Desktop Cas 55,95€
  • Also reden wir hier mit Versand von ca. 430 Teuronen was ich für einen FullHD Bluray fähigen rechner nicht schlecht finde!

    Für mich war bei der Wahl der Komponenten sehr wichtig nicht unnötig viel Versandkosten zu Zahlen. Also möglichst Händler finden die vieles von meiner Liste anbieten können. Nach einigem Suchen und Graben habe ich dann die Hardware bei Zwei Händlern finden können. Den vorgeschlagenen Lüfter von Patrick habe ich zum Beispiel durch einen … ersetzt. Da sein Vorschlag offenbar in Deutschland nicht (mehr) oder nur schwer zu Beschaffen war/ist zu der Zeit in der ich Bestellt habe. Also eine gewisse Flexibilität sollte man bei so einem Projekt mitbringen, aber nicht blind die nächstbeste Alternative Kaufen sondern sich über Bewertungen und Preis/Leistung Kundig machen das kann später viel Ärger und Enttäuschung vorbeugen!

    Wenige Tage nach der Bestellung, noch vor Ostern war dann das Paket da. Das Gehäuse war natürlich einen Tag früher da, ist doch Logisch – oder? Als ich dann von der Arbeit kam und mich der große Karton mit der Hardware anlachte war klar wie der rest der Tagesplanung aussah. Ich suchte mir mein Werkzeug zusammen und meinen Schraubenvorrat (man weiß ja nie was für ein Zubehör bzw dessen Qualität einen erwartet). Und dann wurde munter drauf los geschraubt. Das ganze habe ich für euch in Bildern Dokumentiert:

    Also wie man sieht ist das zusammen schrauben nicht weiter Wild, ein PC besteht auf relativ wenigen Komponenten. So lang man sich an einige Spielregeln hält beim zusammen bauen sind keine Probleme zu erwarten. In meinem Fall hat alles beim ersten Einschalten funktioniert! Wenn da mehr Interesse zum Thema zusammen bauen besteht lasst es mich wissen in den Kommentaren!

    Das war aber noch nicht alles zum Thema HTPC, die Hardware isr ja nur ein Teil, die Software ist das langwieriges Projekt bei der ganzen Geschichte. Bis man alles so hat wie man es will kann schon einige Zeit ins Land gehen. Also seit gespannt auf den nächsten HTPC Artikel.

    Gruß
    Chris