Kategorien
Allgemein do it youselfe Real life

fnordlicht und die Kosten

An anderer stelle sagte ich ja schon das ich in der neuen Wohnung mit viel Licht spielen will. Für diese vorhaben habe ich mir vorerst das fnordlicht von fd0 ausgesucht. Es Basiert auf einem ATMEGA8 und die 3 Platinen sind so aufgebaut das man sie gut „Stapeln“ kann. Auf der Seite zum fnordlicht gibt es einen Webshop wo man zum einen nur die Platinen Bestellen kann, aber auch einen Komplett Bausatz. Die Platinen kosten 10 Euro + Versand, und der Bausatz 50 Euro + Versand.

50 Euro ist Relativ teuer, habe ich gedacht. Aber wenn man es mal durchrechnet ist es nicht verwunderlich. die LED’s sind dabei grade der größte Kostenpunkt. Und man braucht ja pro fnordlicht 30 Stück, sie müssen extra Hell sein um auch die entsprechende Lichtleitung zu liefern. Also fd0 verdient sich keine goldene Nase daran, ich denke das läuft mehr oder minder unter Selbstkosten.

Ich werde mir die Tage dann mal eins Ordern, zusätzlich muss man sich einmalig noch einen Pegelkonverter (Bausatz) für 12 Euro Mit bestellen, und für den Fall das ihr kein Netzteil habt könnt ihr auch das dort für 6,50€ Bestellen.

Das macht dann mit Versandkosten (6 Euro) dann gute 73,50 €. Nicht grad wenig, aber man sollte sich schon im Klaren sein das „Selber bauen“ oder „DIY“ immer „Billig“ ist. Wenn man sich aber mal Kommerzielle Farbwechler ansieht die auf LED Technik basieren merkt man schnell das man hier ein Günstiges Projekt hat. Die Preise bewegen sich nämlich im bereich von 300-400 Euro was ich bisher gesehen habe.

Aber hat man erstmal den Pegelkonverter und ein entsprechendes Netzteil benötigt man man „nur“ noch die fnordlichter selbst. Wenn ich mein fnordlicht dann habe (wie gesagt bald, diesen Monat sicher noch) Berichte ich euch, wie einfach/schwer der aufbau ist und was man dann mit so einem fnordlicht alles Anstellen kann.

Cheers

Kategorien
Allgemein do it youselfe Real life

Licht ist dazu da um damit zu Spielen …

bietet sich zumindest sehr an oder?

Wie schon an anderer Stelle beschrieben wollen wir ja eine Etage tiefer Ziehen. Wir wollen uns Möbel Technisch General Überholen und da zeichnen sich schon so einige Sonderwünsche ab. Der Vorteil wenn man einiges Selbst macht bzw. Bauen will …. man kann viel Spielerei mit einbringen.

Ich für meinen Teil habe vor in der neuen Wohnung mit sehr viel Licht zu spielen, Stichwörter dafür sind „mood light“ oder „Ambilight“. Sprich stimmungsvolle Beleuchtungen. Also viel Bastel Krams mit LED’s, und vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt dann noch Lichtleiter.

Ich habe mir da schon so einige Gedanken gemacht und habe ca 2h erst wieder Recherchiert in diesem Bereich. Also Billig wird es nicht, wie mit fast allen Exklusiven dingen… Aber der coolnes Faktor ist sicherlich ganz hoch anzurechnen.

Ich will kein einzelnes „Stimmungslicht“ im Raum sondern eine „Sinfonie“ des Licht’s. Warscheinlich kann man sich bei meinem blah blah nichts drunter vorstellen. Aber da kann ich aktuell noch keine Bilder/Videos zu liefern da ich es selbst erstmal Realisieren muss.

Ich werde mir in absehbarer zeit 2-3 Fnordlichter anschaffen um damit die ersten Versuche zu Starten. Natürlich werde ich hier berichten, und ich denke wenn ich es „final“ habe wird es einen Ausführlichen Bericht darüber geben. Wobei final ja immer relativ ist da man doch immer etwas findet was man anders machen möchte.

So das war’s erstmal, ich habe jetzt eine Woche Urlaub und werde versuchen den sinnvoll zu nutzen.

Cheers

Kategorien
Allgemein Real life

Berufliche „Zukunft“

Wieso hat der Zukunft in „“ gepackt, fragt ihr euch sicher. Naja ich sehe immer gern Positiv in die Zukunft, sprich es tut sich was es verändert sich etwas (im positiven sinne halt). Ich bleibe Fürstenberg vorerst weiterhin erhalten. Sie wollen uns weiterhin auf ner 3/4 Stelle behalten um uns ab März wieder voll im Museum einsetzen zu können.

Also Mädchen für alles weiterhin im Betrieb … bin ich jetzt schon drauf gespannt, Akkord Arbeit mache ich aber nicht bei Lohngruppe 4. Das Wäre nicht Fair meinen Kollegen gegenüber und unter Preis verkaufe ich mich so wie so nicht.

Da Der Betriebsrat jetzt noch mein Schicksal Absegnen muss, bin ich Gezwungen die kommende Woche Urlaub zu nehmen. Für den fall das er sich gegen mich Entscheidet würde ich grad noch so meinen Urlaub bis Vertrags ende Abfeiern können.Ich versuche trotz allem evtl. eine neue Ausbildung Starten zu können oder eine Umschulung zu machen. Man wird sehen was es geben wird.

Priorität haben im Privaten Bereich ganz klar neue Wohnung und Hochzeit kommendes Jahr. Alles nötige für die neue Wohnung wird voraussichtlich kommende Woche entschieden.

So viel dazu erstmal, wünsch euch ein schönes Weekend für die die sowas haben. Ich muss leider dieses Wochenende arbeiten, und auch der 1 und 2 Advent sind schon Reserviert für mich :-(.

Cheers

Kategorien
Allgemein Real life

Neue Wohnung neue Möbel neue IT …

Tja wie immer mache ich mit z.Z. mehr um Technik meine Gedanken als um andere dinge die bei einer Wohnung auch eine Rollen spielen. Angefangen beim Schreibtisch Projekt weiter zur Verkabelung. Und als ich heute den Artikel „Videoarchiv im Griff“ (c’t 23/07 s.132) gelesen habe sind mir gleich wieder Gedanken dazu gekommen.

„Wie verkabel ich nur das Dolby im Wohnzimmer“ oder „Wie kann ich das ganze einfach mit dem Arbeitzimmer verkabeln“ und der klassiker „HTPC bauen oder AV-Streaming Client anschaffen“ … Also mal überlegen:

  • Situationsanalyse: Welche Lösungen bieten sich überhaupt an?
  • Kostenanalyse: Welche Lösung kostet wieviel ?
  • WAF muss natürlich auch beachtet werden!

Grade AV-Streaming Clients interessieren mich schon Länger denn ich hätte auch gerne im Schlafzimmer Zugriff auf meine Musik Sammlung. Also da muss ich mich mal hinsetzen und die angesprochenen Punke durcharbeiten. Ich werde euch an meinen Entscheidungen teilhaben lassen.

Meine Verlobte war auch fleissig und hat die ganze Wohnung unten ausgemessen, evtl. werde ich in einem freiem kreativen Moment das ganze in Sketchup nachgestalten. Damit könnte man natürlich nerviges Möbel hin udn her Rücken vermeiden *hust*.

Kategorien
Allgemein Real life

Wieder ein (Pseudo) Weekend

Ja ich versuche grade mein Leben Effektiver zu gestalten. Keine neuen Projekte anfangen erstmal „altes“ zeug abarbeiten z.B. neue Ideen werden Schriftlich (Notiz Programm) erfasst und aufgehoben. Thunderbird mit Lightning ermöglichen es einem Termine usw. unter einen Hut zu bekommen.

Da wir mit dem Gedanken Spielen die Gunst der Stunde zu nutzen sprich umziehen …. aber nicht weit lediglich eine Etage tiefer, bin ich Fleissig dabei diverse dinge zu Planen. Das sind wiedermal bisher 2 Bauprojekte, zum einen will ich uns ein Bett bauen, da wir nicht das passende finden und ich auch meine Vorstellungen habe bietet sich das an! Und ich Plane mir einen Schreibtisch für mein zukünftiges Arbeitszimmer zu bauen, der soll größer werden als mein Jetziger und soll einige Extras bieten. Zum einen das leidige Thema des Kabelsalats, was ich durch Kabelkanäle lösen will, nur nicht die Standart Elektriker Dinger.

Das ganze Plane bzw. Konstruiere ich aktuell mit Google SketchUp, das Programm kann ich ich nur empfehlen. Durch die vorherige Konstruktion kann man Denkfehler oder Problem stellen schon vorher erkennen und dem ganzen entgegen Arbeiten. Damit kann man sich einiges an Zeit und Nerven sparen. Wenn ich ein ergebniss habe sprich paar ansehnliche modelle kommt’s natürlich hier rein!

Cheers

Kategorien
Allgemein Webseite

Hm das könnte was werden ;)

So der erste „Testing“ Blog eintrag 😉

Ich denke in den kommenden Tagen wenn ich zeit über habe werde ich das ganze noch anpassen, sprich das Theme anpassen usw. das wird sicher noch ein härterer Brocken bis es der HP vom Design her nahe kommt.

Alos hinerlasst mir mal ein paar kommentare 🙂