Skip navigation

Tag Archives: Neue Wohnung

… tja also entweder bin ich ein Idiot oder auch ein Genie brauch ein mindest mass an Ordnung. Wenn man beim Umziehen das Gefühl nach einigen Tagen bekommt ein Messie zu sein, sollte man sich mal Intensiv mit dem Gedanken anfreunden, auszumisten! Als ich heute einen großteil an dem Kleinkram und fast meine Komplette PC-Ecke in die neue Wohnung geschafft habe, kam mir ein Gedanke: Verdammt haben wir effektiv unser Zeug in der Wohnung Verstaut!

“Chaos … immer  redet er vom Chaos”, da deswegen Liefere ich heute auch mal einen Beweis vom Chaos:

Arbeitszimmer Chaos

Chaos oder, sag ich doch!

Leider bleibt uns nichts andere Übrig. Bis Sonntag wollen wir Übergabe machen, nicht mehr genug Zeit in der Alten wohnung mit dem Ausmisten anfangen zu können. Also alles irgendwo in der neuen Wohnung hin und Fertig. Da alles so Präsent ist wird man auch Ständig mit dem Gedanken auszumisten Konfrontiert. Ich werde mich von vieler Alter Elektronik trennen. Alles auf den Müll, das werden sicher auch einige Fahrten um alles weg zu bekommen.

So das war es für den Moment, ich hoffe ihr habt ein ruhigeres Wochenende als ich.

Gruß

Chris

Man war das ein einstieg ins neue Jahr, das kann ich euch sagen! Eigentlich haben wir uns vorgenommen am 1.1.08 nen ruhigen zu machen. Aber wie immer kam es dann ganz anders. der 1.1 Wurde für mich ein 12h full power tag! Auch am 2.1 ging es noch heiß her, da hat eine Verlobte B-Day. An Feiern in der Alten Wohnung ist nicht zu denken, und wir haben auch allen gesagt das es gleichzeitig Einweihungsfeier wird.

Also habe ich in den Zwei tagen mit Franzi und Daniel Fertig gestrichen, allein Laminat im Esszimmer Verlegt und viel Kleinkram erledigt. Bett-rahmen habe ich endlich zusammengeschraubt. Noch das mittel teil und der Rahmen für das Lattenrost  Reinschrauben und die erste Nacht kann drin geschlafen werden. Ne Ruhige Nacht könnte ich jetzt auch gebrauchen nach den letzten 2 Tagen Vollgas, das fordert seinen Tribut. Anbei noch ein paar Bilder vom den Einzelnen Zimmern:

WohnzimmerKüche

EsszimmerSchlafzimmer

Arbeitzimmer

Badezimmer

Wieso ist es eigentlich so still hier geworden ? Regelmäßige Leser haben ja mitbekommen das wir eine Etage runter ziehen wollen. Da wir uns aber dieses mal Vorgenommen haben, die Wohnung von vornherein unsren Wünschen entsprechend zu Renovieren, bedeutet das auch viel Arbeit. In unsere Jetzigen Wohnung konnten wir es aus Finanziellen gründen nicht vorher machen und haben es auf “später” verschoben. Kennt vielleicht der ein oder andere ja auch, sobald man die Wohnung voll stehen hat rührt man nur schwer nochmal was an!

Insgesamt haben wir jetzt ca. 4 Tage mit dem abziehen der alten Tapeten verbracht in 3 Räumen (Schlafzimmer, Flur, Wohnzimmer). Wir reden hier von teils bis zu 5 Tapeten, auf der Obersten war sicher schon 2-3 mal drüber gepinselt. Auf den Regips untergrund wurde natürlich netterweise ohne Grundierung Tapeziert. Jetzt noch einige Bilder von unserer fleißigen Arbeiterei:

Tag 1 & Tag 2 hat uns Martina geholfen, eine gemeinsame Freundin, auf dem ersten Bild kann man relativ gut die “tollen” alten Tapeten und deren Blümchen muster erkennen.
img_9358.JPG

Damit es nicht so Still ist habe ich ein “Radio” besorgt, was ein Richtiger Geek ist natürlich kein Normales Radio. Ok vileicht ein klein wenig Übertrieben, aber Empfang ist Bombig 😉

img_9359.JPG

So jetzt gehts im Wohnzimmer Weiter mit der Schufterei:

img_9361.JPGimg_9365.JPG

Und dann kann es an’s Tapezieren gehen:

img_9369.JPGimg_9373.JPG

Und jetzt einfach mal Wahrlos ohne Kommentar meinerseits, achja unser Bad wird auch neu Gemacht:

img_9376.JPGimg_9379.JPG

img_9371.JPGimg_9382.JPG

Tja wie immer mache ich mit z.Z. mehr um Technik meine Gedanken als um andere dinge die bei einer Wohnung auch eine Rollen spielen. Angefangen beim Schreibtisch Projekt weiter zur Verkabelung. Und als ich heute den Artikel “Videoarchiv im Griff” (c’t 23/07 s.132) gelesen habe sind mir gleich wieder Gedanken dazu gekommen.

“Wie verkabel ich nur das Dolby im Wohnzimmer” oder “Wie kann ich das ganze einfach mit dem Arbeitzimmer verkabeln” und der klassiker “HTPC bauen oder AV-Streaming Client anschaffen” … Also mal überlegen:

  • Situationsanalyse: Welche Lösungen bieten sich überhaupt an?
  • Kostenanalyse: Welche Lösung kostet wieviel ?
  • WAF muss natürlich auch beachtet werden!

Grade AV-Streaming Clients interessieren mich schon Länger denn ich hätte auch gerne im Schlafzimmer Zugriff auf meine Musik Sammlung. Also da muss ich mich mal hinsetzen und die angesprochenen Punke durcharbeiten. Ich werde euch an meinen Entscheidungen teilhaben lassen.

Meine Verlobte war auch fleissig und hat die ganze Wohnung unten ausgemessen, evtl. werde ich in einem freiem kreativen Moment das ganze in Sketchup nachgestalten. Damit könnte man natürlich nerviges Möbel hin udn her Rücken vermeiden *hust*.