Skip navigation

Tag Archives: Urlaub

Hallo zusammen,

unvorstellbar aber ich Lebe doch noch! Die letzten Wochen war es recht still hier im Blog. Das hat verschiedene gründe:

  • Finanzielle Probleme (welche von der Art: für was gehe ich überhaupt Arbeiten)
  • Zeit Probleme (für nichts hat man Zeit und wenn wird man alle Nase Lang unterbrochen)
  • Motivation was ist das
  • Vom Alltag gefressen werden

Ich hatte dieses Jahr bisher “nur” zwei Wochen Urlaub, ok ich muss dazu sagen das ich 3 Monate Elternzeit hatte (aber wer das Urlaub nennt ist Singel ;-)). Und gehe Psychisch auf dem Zahnfleisch. Die Lust eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen sind gleich 0. Das ist ja nichts neues, so geht es jedem von uns ab und zu mal denke ich. Aber mir gehts jetzt schon seit Monaten so und das machts nicht einfacher.

Ihr merkt schon das das hier wiedermal auf einen “Ach ich bin eine so arme Sau” Posting hinausläuft oder?

Naja um mal einige Informationen die nicht von der Art sind:

Ich war am 1-3.10.2010 in der Schweiz mit meinem Freund Pascal. Wieso das? Rettungsaktion bezüglich der Liebe. Schaut mich nicht dabei an ich bin ja Verheiratet ;-). Am Freitag ist mein Freund von Bayern zu mir Hoch gefahren nach der Arbeit. Er hat Gleitzeit und konnte so recht früh los fahren. Er war einige Minuten vor mir Zuhause angekommen. Nach dem essen und einer kurzen Pause haben wir dann noch mein Zeug in sein Auto geladen und sind dann Richtung Schweiz. Das waren laut Navi gute 6h Autofahrt, mit Pause und co. sind wir ca. auf 7 Stunden gekommen. Mitten in der Nacht 2-3 Uhr glaube ich, sind wir dann angekommen. Parkplatzsuche war etwas vertrackt, wir haben uns dann für eine Tiefgarage etwas weiter von unserem Hotel entschieden. Da wir nur mit Euros bewaffnet noch keinen Parkscheint ziehen konnte und ja auch längere Zeit das Fahrzeug abstellen wollten, war es auch die beste Entscheidung. Am anderen Tag nach dem Frühstück sind wir dann auf Fototour gegangen. Die Altstadt hatte viele Motive und noch viel mehr Brunnen zu bieten.

Per SMS wurde dann für den Abend 20 Uhr ein Date mit der besagten Frau gemacht, sie wollte ihre Mitbewohnerin mitbringen. Am Abend hat man sich dann zum Essen gehen getroffen, die Frauen waren natürlich nicht ganz Pünktlich ;-). Vor, während und nach dem essen war natürlich Reden angesagt – auch Konversation genannt. Danach sind wir noch ein eine Bar und haben uns einen Cocktail gegönnt. Und noch mehr Wort in den Raum geworfen. Haben uns alle soweit sehr gut verstanden. Genauere Details will ich hier aber dann doch nicht Posten ;-). Leider mussten wir aber feststellen das die besagte Frau wohl doch noch nicht die nötige Reife mitgebracht hat als das hier eine ernsthafte Beziehung möglich wäre. Etwas was man im echten Leben doch besser feststellen kann als in einem Chat ohne die Reaktionen seines gegenüber direkt zu sehen.

Wir haben uns für unseren Abreise Tag noch mit den beiden Verabredet da in der Altstadt ein Oldtimer treffen war. War das größte treffen bei dem ich Persönlich dabei war. Schönes Blech und Kurven gabs zu sehen. Bei der Verabschiedung musste dann besagte Frau noch gezwungen werden ein paar klärende Worte mit meinem Freund zu halten. “Reinen Tisch machen”, wie man so schön sagt. Und dann sind wir gegen 14-15 Uhr wieder ins Auto gesprungen und Richtung Heimat gedüst. Wir hatten 2 Pausen gemacht und sind in 2-3 Wanderstaus gekommen. Das hat dann unsere Fahrtzeit von 6 auf 9-10h Aufgepumpt. So sind wir dann ziemlich Platt Zuhause angekommen.

Krasse Story oder? Wir haben viele neue Insider mit nach Hause gebracht so viel steht fest. Ein Erlebnis war es alle mal, aber erholsam leider nicht. Ich hatte ein Bett mit Fußende war mir leider die Nachtruhe ziemlich versaut hat. Aber naja wie war das doch gleich – Schlaf wird überbewertet (angeblich).

Ich bin noch weit entfernt von meinem üblichen 900 Wörtern Berichten aber wir wollen mal wieder klein anfangen – ne?!

Gruß
Chris

Hallo zusammen,

zwei Wochen Urlaub – ihr glaubt gar nicht wie lang ich mich darauf schon gefreut hatte! Der Start in den Urlaub war allerdings etwas Turbulent. Wohnung aufräumen und lauter solcher dinge, aber das schlimmste war wohl das Packen dieses mal. Das hat zwar meine Frau übernommen, aber ratet mal wer Zaubern sollte um es im Auto überhaupt unter zu bekommen?

Naja ich hab es trotzdem irgendwie geschafft alles zu Verstauen, die Hunde hatten sogar noch ganz gut Platz! Mit dem alten Mazda 626 hätte das nie Funktioniert. Wir wollten am führen Mittag/Nachmittag los fahren, sind aber erst 16-17 Uhr los gekommen. Es ging übrigends nach Bayern zu einem guten Freund.

Der hatte sich im Vorfeld auch schon einiges überlegt damit uns ja nicht langweilig wurde. Das ist ihm auch vollkommen gelungen würde ich mal so Behaupten. Vier Stunden Bamberg im „schnell Durchlauf“ waren viele Visuelle eindrücke. Fotografiert habe ich natürlich auch. Nur durch gesehen habe ich die ganzen Fotos leider bisher noch nicht. Zum Paintball Spielen mit seinen Freunden hat er mich auch Animiert. Das hat wirklich Spaß gemacht. Gute drei Stunden haben wir uns Gebattelt. Der Hallenbetreiber hat wohl sein eigenes Pro Team und einer von den Jungs war auch da. Er hat uns gefragt ob wir ein Match gegen die beiden machen wollten. Klar mit 6 Leuten fühlt man sich überlegen. War aber nicht so, wir wurden drei mal vernichtend verschlagen. Allerdings haben die Pro’s 1000 Paints pro Spiel verpulvert was wenigstens ein kleiner Trost ist – es war teuer für die Beiden 😉 .

Eins stand nach dem Spiel fest, das war nicht mein letztes. Aber eine eigene Maske muss her mit Antibeschlag, Sicht ist fast alles bei dem Spiel.

Grillen stand auch auf seinem Plan, wir haben in großer Runde gegrillt. Das ganze muss natürlich auch vorbereitet werden, ziemlich viel Arbeit kann ich euch sagen. War aber super, die Eltern vom meinem Freund haben uns mit sehr viel Gastlichkeit empfangen und wir haben uns alle gut miteinander verstanden. Nach 6 Tagen in Bayern haben wir uns dann auf den Weg gemacht um 15 Uhr nach Berlin. Familie stand wie immer auf dem Plan, ich wollte dieses mal auch ins Technik Museum. Das hat alles auch geklappt wie es sollte, allerdings musste ich Computer „fixen“. Man könnte fast denken in Berlin gibt’s sonst keine Menschen die das könnten. Zum Heimwerken gab es auch was, wir waren bei der Tante von meiner Frau untergekommen. Diese ist ihres Zeichens Lehrerin und verreißt gerne in den Ferien. So konnten wir kommen und gehen wie wir wollten.

Donnerstag war ein kranker Tag, nicht nur das für diesen Tag unsere Fahrt nach Hause geplant war, nein wir sind noch nach Raakow gefahren. Gute 2 Stunden fahrt von Berlin, dort wohnt ein Großeltern Paar meiner Frau. Mit einem halben Jahr alten Kind dauern Autofahrten aber wesentlich länger. Meine Frau hatte dann die Einsicht das wir so eine Monster Tour nicht noch einmal machen wir wenige Stunden. Kann ich nur unterschreiben, wir sind gegen 16 Uhr von Raakow wieder los gefahren. 5 Stunden Autofahrt wären es gewesen, wir haben 7 Stunde gebraucht. Mein Freund aus Bayern ist dann mit einiger Verzögerung zu uns auch los gefahren. Urlaub bei uns stand auf dem Plan. Er hatte drei Wochen Urlaub und wollte bis Montag bleiben.

Das hatte er sich aber auch nur so gedacht, letzten Endes war er bis Montag morgen bei uns – eine Woche später ;-). Er wünschte sich möglichst kein Programm aber da hat er seine Rechnung ohne Franzi gemacht. Sie war bemüht unseren Gast ordentlich zu beschäftigen. An einem Tag in die Salz-Therme (hat ihm extrem gut gefallen denke ich) am anderen nach Bad Pyrmont in den Tierpark (wo auch Hunde mit dürfen). So ging die Woche natürlich auch schnell vorbei.

Ich habe jetzt Tonnen weise Fotos zu sichten/sortieren und hoffe das ich als bald die Kölner Lichter 2010 Fotos endlich auf fotoniker.de Online bekomme. Also drückt mir die Daumen!

Ansonsten steht mir eine nervige Zeit bevor, ich habe jetzt 3 kurze Wochenenden – eins schon hinter mir.

Also bis bald!
Chris

Hallo zusammen,

wundert euch bitte nicht das es so still ist im Moment. Ich habe total verpennt hier zu Berichten das ich zwei Wochen Urlaub habe. Ich bin jetzt in der zweiten Woche und gerade in Berlin. Die Woche davor war ich in Bayern bei einem guten Freund und seiner Familie mit Frau/Kind/Hunden.

Wundert euch also nicht wenn hier tote Hose ist. Evtl. schreibe ich kommenden Montag mal alles ein wenig zusammen. Aber im Moment will ich das bisschen Urlaub möglichst auskosten.

Liebe grüße aus der Landeshauptstadt!
Chris

Hallo zusammen, es ist jetzt grade 23:58 Uhr, naja wenigstens kann ich noch behaupten das ich an einem Montag angefangen habe diesen Wochenbericht zu schreiben 😉 .

Kommen wir zum ersten Punkt dieses Wochenberichts, der Arbeit nach dem Urlaub.

“Nach der Arbeit ist vor der Arbeit”, jeder der sowas von sich gibt wird sicher als Pessimist abgestempelt oder ?

Nun als ich aus dem Ägypten Urlaub kam hat ein Brief meiner Firma auf mich geduldig gewartet. In diesem wurde mir mitgeteilt wo ich mich nach meinem Urlaub zu melden habe. Zu meiner überraschung nicht wie sonst im Weißbetrieb, sonst im Dekorbetrieb. Ich will garnicht so weit ausholen nur das ich mit Dekor eigentlich nichts am Hut habe. Ich wurde am Schnellbrandofen angelernt was wirklich eine streßige Geschichte ist. Die SPS-Steuerung ist keine große Geschichte ehr die einzelnen Abläufe in den griff zu bekommen. Man muss auf vieles achten, was für Waren werden wie gebrannt, wo werden sie in welches Gestellt oder an welchen Ort auf dem Wagen gestellt. Mit welchen Handschuhen muss/darf ich was wo anfassen. Welcher Wagen kommt wo hin und so weiter. Ich musste auch feststellen das ich das evtl. vom Kreislauf nicht sonderlich lange mitmachen kann. Aber nach drei Tagen will ich sowas noch nicht wirklich in der Firma ansprechen, erstmal sehen ob da vllt. auch einfach nur die Routine fehlt.

Da all das natürlich nicht reicht musste ich zum 1. Advent- sowie am 2. Advents-Wochenende noch im Museum arbeiten. 8 Stunden kommen pro Tag so zusammen, vom unguten Gefühl in der Magen Gegend mal ganz zu schweigen das die Familie zuhause sitzt und sich dem Advents-“Alltag” widmen.

Leider musste ich dann noch erfahren das am kommenden Samstag der WDR bei uns zu Gast sein wird und eine Live-Sendung machen wird. Natürlich auch in der Besucherwerkstadt. Ich frage mich wo meine Garge beibt. Für so viel Öffentlichkeitsarbeit werde ich garnicht Bezahlt! Und weil 8h auch recht wenig ist wird dieser besondere Tag auch aller Voraussicht ein 10h Tag. Was solls ich wollt sowieso nichts vom 2. Advends-Wochenende habe!

So genug der Ironie, eins der wenigen dinge die einem noch bleiben im Angesicht solcher Tatsachen. Was ist denn sonst noch so in meiner Woche Passiert außer viel Arbeit?

Ehrlich gesagt nicht ganz so viel, durch die Arbeit war ich die ersten 2-3 Tage absolut erschossen, der Ofen schafft einen. Ich habe mit meiner Frau zusammen mal wieder unserer World of Warcraft Accounds aus der Versenkung geholt um uns ein wenig abzulenken. Da mein Schwager frisch mit WoW angefangen hat war es sehr reizvoll. Und es macht bisher auch wieder richtig Spaß. Aber man merkt halt das WoW ein Zeitkiller ist. Man kann sich drin verlieren wenn man sich nicht bewusst ist das es noch anderes außer dieses Spiel gibt. Gut bei uns sind es ganz klar die Hunde, sie fordern ihre Rechte aller Gassi-gehen dann auch ein.

Ich habe heute morgen meine neue Taschenlampe bekommen, das gleiche Modell wo ich hier im Blog schon von Berichtet habe. Da ich sie im Ägypten-Urlaub verloren habe geschickter weise musste was neues her. Diese Taschenlampe hat mich so gut Überzeugt das es nochmal die selbe wurde. Der Postbote hat mich zwar aus dem Schalf gerissen, aber für sowas ist es einem das schon Wert!

bei t-mobile gibt es z.Zt. eine Aktion für das iPhone, ich bin ehrlich gesagt schon eine weile drauf Scharf. Leider musste ich dann aber Feststellen das mein Vodafone Vertrag noch bis September 2009 geht. Also is nichts mit tollem Angebot. Gut der Mobil-Markt ist immer “stark” in Bewegung, und bis es bei mir so weit ist gibt es ja vllt. schon die nächste Generation des iPhones.

Wo wir grade beim Thema Mobil-Markt sind, jedem ist sicher die Regel bekannt das Wettbewerb den Mark ankurbelt. Oder je mehr Verbraucher es gibt desto Günstiger wird es. Ehrlich gesagt merkt man als End-Kunde nicht ganz so viel davon in diesem Segment. Ok es gibt immer mal wieder umstellungen im Vertrag, da kann man dann mal 10 SMS mehr pro Monat verschicken, oder es wird dann im 60 Sek. takt abgerechnet. Aber man sollte nie versäumen die 30 kleingedruckten Klauseln auf der Seite mit zu lesen.

Heisst es nicht das jeder Deutsche Bundesbürger mindestens 2 Handy sein eigen Besitzt? Wollen wir jetzt mal die Verhältnismäßigkeiten zum Festnetzbereich vergleichen?

Dort gibt es !echte! Falterates, dort bekomme ich viel Leistung für wirklich wenig Geld. Wohingegen ich beim Mobilen Kommunizieren teils ein vermögen zahlen muss. Wirkliche Flates gibt es nicht, überall lachen einen *1 *2 *3 an. Das ist doch absolute abzocke in meinen Augen. Die Mobil-Provider haben mehr als Doppelt so viele Kunden als im Festnetzbereich. Und trotzdem zahlt man sich dort dumm und dämlich. Was sagt ihr dazu, hab ich eine Falsche Einstellung dazu? Verallgemeinere ich das zu sehr?

Meine Frau ist auch am rotieren alle Termine die die Weihnachtszeit mit sich bringt zu Koordinieren. Auch Silvester will gut geplant werden. Ich muss erstmal meinen Rest Urlaub in Erfahrung bringen sowie die ganzen Überstunden die sich angesammelt haben. Ich denke da sind 4 Wochen Urlaub nochmal drin. Das wäre wunderbar!

Für diese Zeit hätte ich auch einiges was ich erledigt haben würde. Zum Beispiel möchte ich einiges an meiner Webseite ändern, viele Texte sind absolut schlecht und sagen mir schon lange nicht mehr zu. Auch die Technik im Hintergrund soll geändert werden. Und natürlich muss mehr Inhalt her!

Auch möchte ich in dieser Zeit endlich meinen Ägypten-Urlaubsbericht schrieben, einige warten sicher schon gespannt drauf. Auch Bilder dazu sollten dann auf die Seite kommen. Und weil das noch nicht langt wären da auch noch diverses Video-Material zum teil auch von der Hochzeit noch was geschnitten werden muss. Ja da erscheinen einem 4 Wochen doch nicht mehr so üppig wenn man sich das mal vor Augen hält!

So jetzt will ich euch aber nicht länger mit meinen Problemen langweilen! Ich wünsche euch einen schönen zweiten Advent am Wochenende, und lasst die Finger von der TV-Fernbedienung! WDR is Tabu!

Ja ich bin wieder da, im guten alten Deutschland!

Zwei Wochen eine total andere Kultur. Ägypten war irgendwie so ganz anders als man sich es hat vorgestellt. Hört man Ägypten denkt man an Pyramiden und Wüste, zumindest ging es mir so. Ich erspare euch an dieser stelle noch einen Reisebericht. Diese wird etwas größer und wird voraussichtlich als Artikel auf der Webseite erscheinen.

Meine Frau und ich sind weitestgehend “Gesund”, meine Frau hat ein Geschwollenes Knie und ich habe jetzt schon satte acht Tage Pharaos Rache ….

Gestern sind wir um ca 7:30 Uhr in Deutschland gelandet. Als wir dann durch alle Kontrollen durch waren und unser Gepäck vom Band geholt hatten wurden wir dann auch fix von ParkUndSpar aufgesammelt. Die haben uns Fix wieder zu unserem Auto gebracht was wohlbehalten im Hof stand. Und ab richtung innenstadt. Auf dem weg dort hin ist uns ein Winkendes älteres Pärchen aufgefallen. Ganz gegen sonst bin ich rechts rann. Die beiden wollten zum Flughafen und sind mit dem Zug unter weg gewesen. Leider sind sie eine Station zu früh raus. Kein Taxi in Sicht, kurzer Hand haben wir sie eingepackt und sind nochmal zum Flughafen. Beide waren überglücklich und wir hatten so fix unsere gute Tat für diesen Tag vollbracht!

Viel mehr schreib ich jetzt dazu aber auch nicht mehr, aber keine Sorge die Tage wird ein wenig mehr kommen als sonst das übliche Wochenbericht-Einerlei.

In diesem Sinne
Chris

Moin moin,

wieder mal ein Tag Verspätung – aber Gassi gehen und mit Frau unterhalten hatte klaren Vorrang. Gestern und Heute habe ich Luxuriöser-Weise Frei. Aber leider spielt das nicht so richtig mit, es ist Diesig Feucht mit sehr Diffusem Licht, da ich gern einige Fotos vom Farbenfrohen Spiel der Herunterfallenden Blätter machen wollte ist das gänzlich schlecht! Ein Schöner Sonnentag wäre das dafür nötige, aber nun gut man muss das beste Draus machen.

Apropo Fotos, leider ist das Fotografieren ja auch ein nicht grade “billiges” Hobby und nach einiger Zeit stößt man immer wieder an die Grenzen seiner Ausrüstung. Nur wie kann man sich als armer Guide neue Ausrüstung leisten? Richtig man versucht seine Fotos (zumindest einen kleinen Teil davon) zu verkaufen. Als ich mich also ein wenig Schlau gelesen habe zum Thema bin ich recht schnell auf fotolia.com gestoßen. Diese Agentur hat ganz gute Bedingungen auf dem Markt und hat sich offenbar mehr als einmal seine Vertrauenswürdigkeit bewiesen. Allerdings haben sie bereits mehr als 4 Mio. Bilder im Angebot was natürlich für entsprechende Slektionsraten sorgt. Aber ich kann mich bisher nicht beschweren ich habe insgesammt bisher 3 Bilder eingereicht davon wurden 2 angenommen. Wenn man andere Berichte verfolgt haben sie oft größeren Ausschuss. Wer sich mal mein aktuelles Angebot anschauen möchte: Fotolia Portfolio .

Urlaub – bald ist es soweit! Es geht nach Ägypten, was unsere Hochzeitsreise sein wird. Zwei Wochen einfach mal weg aus dem Alltag, Gott wie ich mich drauf freue. Passenderweise konnte ich heute auch gleich meinen Reisepass abholen bei der Stadtverwaltung. Aber für den ach so tollen ePass muss noch eine Schutzhülle her damit nicht jeder pseudo Freak den rfid auslesen kann. Mehr Details zum Urlaub gibts wohl erst wenn ich die zwei Wochen rum haben ;).
Aber noch passend dazu Trinksystem, vor einigen Wochen habe ich mir ja die Camelback Unbottel 3L geholt, tolles ding! Leider hab ich eins erwischt wo das Omega Reservoir einen deutlichen Plastikgeschmack hinterlässt. Aber davon mal ab tolles ding, aber bei der Unbottel liegt der Hauptnutzen nunmal darin das man ihn in oder an einem Rucksack befestigt. Sprich es sind keine Tragriemen dran. Für Ägypten wäre sowas natürlich klar von vorteil.

Also habe ich mal eBay geschaut und konnte schonmal einen Schießen der 13 Euro (inkl. Versand), da ist schonmal für einen mindestens der Wasservorrat gesichert. Mal sehn ob ich nochmal das Glück habe einen zu bekommen.

Ansonsten war die vergangene Woche betont langweilig – eigendlich bestand sie quasi nur aus Arbeit. Aber das wäre ja nix neues. Also auf bald unbekannter Leser 😉

Gruß
Chris